„Battle For The Sun“: Neues Placebo-Album kommt Anfang Juni


von

Die drei Herren von Placebo hatten in den letzten drei Jahren seit „Meds“ mit einigen Schwierigkeiten zu kämpfen. Erst stieg 2007 ihr langjähriger Schlagzeuger aus und wurde durch den 22-jährigen Kalifornier Steve Forrest ersetzt, dann lief ihr Vertrag mit Virgin Records aus. Aufgrund letzterer Entwicklung beschloss die Band, „Battle For The Sun“ selbst herauszubringen, zusammen mit PIAS.

Diese Entschlossenheit, sich nicht unterkriegen zu lassen und die Sache selbst in die Hand zu nehmen, spiegelt auch das Grundgefühl der neuen Platte wider. „Wir haben ein Album gemacht, in dem es darum geht, sich fürs Leben zu entscheiden, aus der Dunkelheit herauszutreten und sich ins Licht zu begeben“, so Brian Molkos poetische Beschreibung des neuen Werkes.

Er selbst blicke der Zukunft sehr optimistisch entgegen und denke stets positiv, sagt der Sänger. Also keine gepflegte Melancholie mehr? „Es ist total aufregend. Ich habe für einen alten Mann noch sehr viel Leben in mir“, scherzt Molko. Na dann kann ja eigentlich nichts mehr schief gehen.