Neue Podcast-Folge: „Die Streifenpolizei“ über die Favoriten der Oscar-Verleihung
Highlight: Michel Legrand im Interview: „Die Jazz-Giganten sind tot“

Beatsteaks und Tocotronic in Berlin: Alle Infos: Tickets, Wetter, Sicherheit, Anfahrt

Beatsteaks in Berlin, das Wichtigste zuerst: Gibt’s noch Tickets?

Leider nein. Rund 22.000 Leute passen in die Waldbühne in Berlin-Charlottenburg, und das Venue ist restlos ausverkauft. Da muss man wohl auf Ebay und Co zurückgreifen, um noch Karten zu bekommen. Die Frage ist jedoch, wie lange die Sache mit den Resellern, die häufig Tickets zu überteuerten Preisen anbieten, noch gut geht. Ed Sheeran etwa hat Karten, die bei Viagogo in den Handel gebracht wurden, einfach stornieren lassen.

Wie wird das Wetter bei den Beatsteaks?

Beatsteaks live beim Lollapalooza 2015

Wetter-Vorhersagen sind natürlich mit Vorsicht zu genießen. Am Mittwoch meldet wetter.com für den Samstag, 09. Juni 2018:

Bis zu 26 Grad Celsius und leicht bewölkt bis sonnig. Regenwahrscheinlichkeit sinkt vom Mittag bis zum Abend von 35 Prozent auf 0 Prozent. Top!

Kooperation

Wie komme ich dorthin?

Waldbühne Berlin

Die Waldbühnen-Homepage meldet: „Im Umfeld der Waldbühne ist nur in begrenztem Umfang öffentlicher Parkraum vorhanden. Daher empfehlen wir die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Sollten Sie mit dem Auto anreisen so steht Ihnen der gebührenpflichtige Parkplatz P07 zur Verfügung. Nutzen Sie hierzu die Zufahrt über die Passenheimer Straße (abgehend von der Heerstraße). Die Parkplätze P04 und P05 sind als gebührenpflichtige Parkplätze in Ausnahmefällen ebenfalls geöffnet. Weitere Informationen zum Parken finden Sie hier.“

Einlass ist um 17.30 Uhr, Beginn ist um 19.30 Uhr

Die Adresse der Waldbühne lautet:

Waldbühne Berlin

im Olympiapark
Glockenturmstraße 1
14053 Berlin

Wie wird für meine Sicherheit gesorgt?

Aus Sicherheitsgründen sowie für das Beschleunigen der Einlasskontrollen dürfen folgende Gegenstände auf die Waldbühne Berlin mitgenommen werden:

Tasche oder Rucksack bis max. DIN A4 (21,0 cm x 29,7 cm)
ein alkoholfreies Getränk pro Person bis 0,5-Liter-Gefäßgröße im Tetra Pak oder Plastikflasche (PET) – (ohne Deckel bzw. Schraubverschluss!)
Sitzkissen und Decke

Folgende Gegenstände dürfen nicht auf die Waldbühne Berlin mitgenommen werden:

Tasche und Rucksack über DIN A4 (21,0 cm x 29,7 cm)
Sperrige Gegenstände jeglicher Art: Koffer, Körbe, Helme, Kinderwagen, Stockschirme, Selfie-Sticks etc.
Speisen und Snacks
Technische Geräte: Notebooks, Tablets, Video-, Foto und Tonaufzeichnungsgeräten, Ausnahme: Mobiltelefone
Das Mitführen von notwendigen medizinischen Geräten und Arzneimitteln ist erlaubt. In diesem Falle bitten wir unsere Besucher den Rollstuhlfahrer-Eingang (rechts vom Haupteingang) zu nutzen und einen entsprechenden Nachweis vorzuzeigen.

Wie ist die Setlist der Beatsteaks?

Am 16. April spielte die Band in Dortmund:

  • Yours
  • Hello Joe
  • Frieda und die Bomben
  • Summertime
  • Automatic
  • Monster
  • Fever
  • She Was Great
  • Summer
  • Jane Became Insane
  • Policoro
  • Barfrau
  • Cut Off the Top
  • Badfish
  • Hand in Hand
  • Milk & Honey
  • Hey Du
  • 40 Degrees
  • You in Your Memories
  • Not Ready To Rock
  • To Be Strong
  • I Do
  • Let Me In
  • Gentleman of the Year
  • I Don’t Care as Long as You Sing
  • Sabotage

Mich nerven Vorbands, also werde ich etwas später …

Dirk von Lowtzow von Tocotronic

Moment! Vorband der Beatsteaks ist Tocotronic. Die sind durchaus so viel Wert wie ein Main Act.

Fabian Broicher
Frank Hoensch Redferns
Britta Pedersen picture alliance / dpa

Michel Legrand im Interview: "Die Jazz-Giganten sind tot"

Im Laufe seiner Karriere mit drei Oscars ausgezeichnet, zählte Michel Legrand zu den größten Soundtrack-Komponisten. Der Franzose schrieb mehr als 200 Scores, darunter für "Yentl", "The Thomas Crown Affair", "Summer Of '42" und "Les parapluies de Cherbourg". Seine Songs, wie "What Are You Doing The Rest Of Your Life?", haben den Pianisten auch unter Pop-Hörern bekannt gemacht, sein erstes Nummer-eins-Album in den amerikanischen Charts feierte der Franzose bereits 1954 mit "I Love Paris". Da war er gerade einmal 22 Jahre alt. Michel Legrand spielte und nahm mit vielen Jazz-Größen auf, darunter Miles Davis, John Coltrane, Ella Fitzgerald, Bill Evans, Aretha…
Weiterlesen
Zur Startseite