Spezial-Abo

Ben Affleck will neuen Batman-Film drehen

🔥Joaquin Phoenix: 7 Fakten, die Sie über den „Joker“-Darsteller kennen müssen

Ben Affleck hat schon des Öfteren bewiesen, dass er nicht nur vor der Kamera eine gute Figur macht, sondern auch als Regisseur großes Geschick aufweist. Für „Argo“ gewann er sogar einen Oscar. Laut einem Bericht des Filmmagazins „Deadline“ wird Affleck nicht nur demnächst als Fledermausmann in „Batman v Superman“ zu sehen sein, sondern bald einen eigenständigen Batman-Film drehen.

Außerdem arbeitet er gemeinsam mit Geoff Johns, dem Chief Creative Officer von DC Comics, bereits an dem Drehbuch. Mit Johns hat er einen äußerst versierten Schreiber an seiner Seite, war der doch für mehrere Comic-Bücher sowie die TV-Serien „Smallville“ und „The Flash“ verantwortlich. Die Zusammenarbeit läuft derzeit offensichtlich so gut, dass das Drehbuch bis Ende des Sommers fertig sein könnte.

Dennoch ist unklar, wann der dazugehörige Film erscheinen wird. Thematisch soll er Batmans Charakter nach den Filmen „Batman v. Superman: Dawn of Justice“ und „Justice League“ darstellen. Letzterer ist jedoch in zwei Teile gesplittet, wovon der erste am 17. November 2017 und der zweite am 14. Juni 2019 in die Kinos kommt.


„Batman“ und „St. Elmo's Fire“: Regisseur Joel Schumacher ist tot

Joel Schumacher ist mit 80 Jahren in New York nach einem einjährigen Kampf mit Krebs verstorben, wie ein Sprecher des Regisseurs bestätigte. Bekannt wurde der gebürtige New Yorker unter anderem mit den John-Grisham-Verfilmungen „Die Jury“ und „Der Klient“. Ab Ende der 80er gelangen ihm gleich mehrere Hits, darunter „Falling Down“ mit Michael Douglas“ und „Flatliners“ mit Julia Roberts. Zuvor hatte er 1985 mit „St. Elmo's Fire - Die Leidenschaft brennt tief“ bereits einen Generationenfilm abgedreht, der ihm den Weg zu den großen Studiofilmen ebnete. Ein Film, der auch autobiographische Züge trägt, bekannte sich der Regisseur doch später selbst zu jahrelanger…
Weiterlesen
Zur Startseite