Billboard Music Awards: Trophäen-Flut für Taylor Swift

E-Mail

Billboard Music Awards: Trophäen-Flut für Taylor Swift

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Alljährlich werden bei den Billboard Music Awards die erfolgreichsten Charts-Künstler in den USA ausgezeichnet, vergleichbar etwa mit dem Echo in Deutschland. Insofern war es keine Überraschung, dass Erfolgsmusikerin Taylor Swift nicht leer ausgehen würde.

Dass die 25-Jährige, die mit ihrer jüngsten Platte „1989“ nicht nur weltweit die Verkaufslisten dominierte, sondern sich mit neuem Stil auch musikalisch von ihrem Image als Country-Darling emanzipierte, gleich acht Trophäen einheimsen würde, war dann aber doch eine kleine Sensation.

473841158

Taylor Swift feierte die Videopremiere von „Bad Blood“

Swift wurde unter anderem als „Top Artist“, „Top Female Artist“, „Top Billboard 200 Artist“ und für das beste „Billboard 200 Album“ ausgezeichnet. Auch den „Chart Achievement“-Award, für den die Fans abstimmten, konnte die Sängerin ergattern.

Passend dazu feierte Swift die Videopremiere ihres Songs „Bad Blood“. In dem Clip haben zahlreiche Stars wie Jessica Alba, Hayley Williams, Ellie Goulding, Kendrick Lamar und Selena Gomez einen Gastauftritt.

Erfolgreich war der Abend auch für Sam Smith, der mit einer gelungenen Videobotschaft seine Trophäe in Empfang nahm.

https://www.youtube.com/watch?v=BJ8FD1nV16g

Iggy Azalea  und Pharrell Williams nahmen jeweils drei Auszeichnungen mit nachhause. Zwei Preise gab es auch für One Direction. Die Band widmete sie ihrem inzwischen ausgestiegenen Sänger Zayn Malik. „Es gibt eine Person, mit der wir das hier teilen, und das ist unser Bruder Zayn“, sagte Liam Payne auf der Bühne.

Getty Images Getty Images
E-Mail