Billy Joe Armstrong: viel Lärm für Shakespeare


von

Billy Joe Armstrong, der Sänger und Songschreiber von Green Day, wird für eine Shakespeare-Adaption von „Viel Lärm um nichts“ die Musik schreiben. Das Stück wurde vom Yale Repertory Theater mit dem Titel „These Paper Bullets“ und mit einer abgewandelten Story versehen. In ihrer Version dreht sich die Geschichte  um eine Band aus Liverpool, die mit dem Druck der Plattenindustrie zu kämpfen hat, wobei die romantischen Verwicklungen des Originals natürlich nicht ausgespart bleiben. 

Armstrong ist kein Neuer im Theater-Business. 2010 war er maßgeblich an der Broadway-Adaption des Green-Day-Erfolgsalbums „American Idiot“ beteiligt, das in der Musical-Version ein ebenso großer Erfolg war wie das Album selbst.

Am 10. März hatten Green Day im kalifornischen Pomona ihren ersten Gig nach Billy Joe Armstrongs Entzugs-Klinik-Aufenthalt gespielt. Dort hatte Armstrong vor sechs Monaten einchecken müssen, nachdem er einen Green-Day-Festival-Auftritt wutentbrannt und mit einer rekordverdächtigen Serie an „Fuck“-Ansagen abgebrochen hatte.