Black Sabbath: neues Album ’13‘ im Stream


von

35 Jahre ist es her, dass Black Sabbath in ihrer Urbesetzung ein gemeinsames Album aufgenommen haben. „Never say die“ hieß die Platte damals und markierte das Ende der ersten Black-Sabbath-Karriere-Phase mit Ozzy Osbourne als Sänger.

Erst Mitte der 90er raufte sich die Originalbesetzung für Sonderkonzerte, Festivalgigs und auch einige Tourneen wieder zusammen, ein gemeinsames Studioalbum stand dabei aber lange nicht zur Debatte. Bis die Band Anfang diesen Jahres bekannt gab, am 10. Juni 2013 ein neues, schlicht „13“ betiteltes Album herausbringen zu wollen.

Auf der Itunes-Seite von Black Sabbath kann man dieses Album ab jetzt vorhören. Dort einfach auf die Bandpage gehen, den Button „View on itunes“ anklicken und dann auf „Jetzt anhören“ – und schon wuchten einem die altbekannten Gitarrenwände entgegen, mit denen die Band in den 70ern die Blumen von den Hippie-Wiesen blies.

Wobei Ozzy Osbourne selbst gar nicht findet, dass das neue Album nach den alten Sabbath-Werken klingt. In einem Interview kommentierte er „13“ etwas verquirlt: „Die eine Sache, die mich am neuen Material wirklich begeistert, ist, das es nicht so klingt wie das, was wir gemacht hätten, wenn ich 1979 nicht die Band verlassen hätte“.