aktuelle Podcast-Folge:

Bob Mould: Neues Album „Beauty & Ruin“ schon jetzt im Stream

Nicht einmal zwei Jahre ist sein letztes Album „Silver Age“ nun her, da veröffentlicht Bob Mould mit „Beauty & Ruin“ am 6. Juni schon den nächsten und insgesamt elften Solo-Tonträger. Kaum rückt der Release-Termin seines  – laut eigenen Aussagen – „epischen“ 36-Minuten-Albums näher, ist auch der Vorab-Stream verfügbar.

Für die ersten 400 LP-Besteller wird „Beauty & Ruin“ als gelbes Vinyl bereitgestellt. Es lohnt sich also schnell zu sein.

Na dann springen wir auf den fahrenden Zug einfach mal auf: Hören Sie „Beauty & Ruin“ hier im Stream.

Werbung

Jetzt in die Zukunft starten mit den neuen MagentaMobil Tarifen

Ab sofort inklusive 5G*. Jetzt in die Zukunft starten!

Mehr Infos

Hasen, Hits und Hühner-Erzeugnisse: 10 Pop-Ostereier

Die folgende Liste legt erstaunliche Erkenntnisse ins Osterkörbchen. Denn wenn das fünfte Stück Rübli-Torte bereits an seiner Wiederauferstehung arbeitet (wegen: speiübli) und man zur gastralen Ablenkung schon darüber sinniert, warum der Osterhase in der Öffentlichkeit denn immer noch diese unförmigen Latzhosen anstatt der logischen Karottenjeans trägt, dann ist es an der Zeit für ein paar popmusikalische Überraschungseier: 1. Pilzkopf mit Eierkopf-Lyrics Paul McCartney hatte die Melodie zu „Yesterday“ zunächst mit Dummy-Lyrics ausgestattet, unter dem Arbeitstitel „Scrambled Eggs“; und auch der „egg man“ (jetzt bloß nicht an die gehörgangparasitäre Nummer von Klaus & Klaus denken...klingelingeling!) findet im Beatles-Klassiker „I Am The…
Weiterlesen
Zur Startseite