Bodyguard verklagt Morrissey wegen Auftrag zur Körperverletzung


von

Es kann eigentlich nur noch eine Frage der Zeit sein, bis die außermusikalischen Aktivitäten des ehemaligen Sängers der Smiths zur TV-Serie verarbeitet werden: Er lässt Fans von der Bühne entfernen, sagt mir nichts dir nichts Tourneen ab und beschuldigt dafür auch gern mal seinen Support-Act – zuletzt Kristeen Young, die Morrissey angeblich mit einer Krankheit angesteckt hätte.

Die Veröffentlichung seines Albums „World Peace Is None Of Your Business“ im Juli 2014 bedeutete – wortwörtlich – endlich wieder Musik in den Ohren seiner Fans und sorgte inmitten all seines Trubels für die mittlerweile dringliche Entspannung.

Nun verdichten sich allerdings erneut Gerüchte und Spekulationen um „The Moz“: Laut TMZ hat er seinen Bodyguard Bradly Steyn beauftragt, den Betreiber der Fanseite morrissey-solo.com, David Tseng, „zu verletzen“. Seine zwiespältige Beziehung zur eigenen Fanseite demonstrierte er zuvor schon auf diversen Konzerten, indem er T-Shirts mit dem Aufdruck „Fuck morrissey-solo.com“ trug.

Dieser Schuss ging jetzt allerdings nach hinten los: Steyn weigerte sich den dubiosen Auftrag anzunehmen, wurde daraufhin gefeuert und klagt nun gegen seinen Ex-Boss. In der Klageschrift ist sogar die Rede davon, dass Morrissey und sein Tourmanager Steyn gebeten hätten, den Betreiber „entfernen“ zu lassen, angeblich hätten sie bereits nach dessen Privatadresse gesucht.

Steven Patrick Morrissey weist jegliche Vorwürfe von sich. Online veröffentlichte er ein Statement, in welchem er behauptet, Bradley Steyn kaum zu kennen und umfangreich beteuert, niemals einen solchen Auftrag gegeben zu haben. Die Geschichte sei lediglich eine schmutzige Methode, um Aufmerksamkeit zu erhaschen – eine „lästige Lüge“.

Sollte Morrissey die Wahrheit sagen, wäre diese Lüge in der Tat sehr lästig für ihn: Die Polizei von Los Angeles hat die Ermittlungen bereits aufgenommen. 


David Bowie + Morrissey: „Cosmic Dancer“-Cover veröffentlicht

2. Juni 1991, es war der dritten Abend von Morrisseys erster Tour als Solomusiker durch die Vereinigten Staaten: In Los Angeles betrat plötzlich zur Überraschung aller Zuhörer  David Bowie die Bühne, um zusammen mit dem ehemaligen Smiths-Frontmann im Duett ein Cover des T. Rex-Klassikers „Cosmic Dancer" zu spielen. Ein Highlight in der Konzert-Historie beider Künstler, als Videodokument hinterlegt (mit falschem Datum!), allerdings bisher noch nicht offiziell auf Scheibe gepresst. Fast 30 Jahre später gibt Morrissey diese Aufnahme nun endlich frei, zunächst digital und dann im Februar als Vinyl-Single. Die 7-Zoll-Single, die am 19. Februar erscheinen soll, ist eine Doppel-A-Single mit…
Weiterlesen
Zur Startseite