Boris Beckers Wimbledon-Sieg kommt ins Kino

E-Mail

Boris Beckers Wimbledon-Sieg kommt ins Kino

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Boris Becker war erst 17 Jahre alt, als er am 07. Juli 1985 überraschend gegen den Südafrikaner Kevin Curren in Wimbledon gewann. Der Sieg machte den Leimener von einem Tag zum anderen zur Ikone (der man in der Folge den einen oder anderen öffentlichen Fehltritt verzieh).

30 Jahre nach dem Erfolg beim wichtigsten Rasenturnier der Tenniswelt soll Beckers Wimbledon-Triumph nun verfilmt werden. Matthias Schweighöfer hat sich mit seiner Produktionsfirma Pantaleon die Rechte für eine Kinoadaption gesichert.

Entstehungsgeschichte eines Idols

„Boris Becker ist einer der geachtetsten Deutschen weltweit. Wo man hinkommt kennen und bewundern die Leute Boris Becker“, sagte der Schauspieler und Produzent in einer Pressemitteilung der Firma. „Wir wollen erzählen, wie alles begann – die Entstehungsgeschichte eines Idols.“

Zur Zeit gibt es zwar noch kein Drehbuch und auch noch keinen Darsteller, der in die Haut des inzwischen 47-Jährigen schlüpfen soll, der Drehbeginn ist aber für 2016 fest veranschlagt. Becker zeigte sich angetan von der geplanten Verfilmung: „Alles im Leben hat seinen richtigen Moment, jetzt, zum 30. Jahrestag meines ersten Wimbledonsieges, ist es der richtige Zeitpunkt, einen Film darüber zu machen.“

E-Mail