Search Toggle menu
Die Streifenpolizei - der Podcast für Film & Serien vom Rolling Stone & Musikexpress

Brad Pitt in Auto-Unfall in Los Angeles verwickelt

Schrecksekunde für Brad Pitt! Der 54-Jährige soll angeblich am Montagnachmittag (5. Februar) sein Tesla-Auto in einen Nissan Altima gerammt haben, der dann wiederum einen Kia Soul traf. Das berichtete am Mittwoch (08. Februar) die britische „Daily Mail“

Der Vorfall wurde von der Polizei als kleinerer Unfall eingestuft, bei keiner der Beteiligten Verletzungen davon getragen hat.

Händeschütteln nach Unfall

Man habe sich nach dem Unfall gemeinsam über das unkomplizierte Begleichen des Schadens geeinigt und sich sogar die Hände geschüttelt, wie das Blatt meldet.

Kooperation

Der Ex-Mann von Angelina Jolie machte dafür Fotos vom Unfallort und den Schäden an seinem und an den anderen Fahrzeugen.

Quincy Jones: „Marlon Brando hatte mit jedem Sex. Er trieb es sogar mit einem Briefkasten“


„Bohemian Rhapsody“ von Queen: die besten Videos und Cover-Versionen

Als Queen in den Rockfield Studios in Monmouth (Wales) mit den Aufnahmen für „Bohemian Rhapsody“ begannen, konnten sie nicht wissen, dass sie damit drei Wochen zubringen - und den wohl wichtigsten und einflussreichsten Song in ihrer Karriere produzieren würden. Freddie Mercury, der bereits 1968 erste Gedankenfragmente zu „Bohemian Rhapsody“ notierte, kam bereits mit einer Vorstellung des Liedes ins Studio und dirigierte die Band zu Höchstleistungen. Nicht unbedingt zu deren Wohlgefallen. Unter anderem sangen May, Mercury und Taylor ihre Gesangsparts bis zu 10 Stunden am Tag ein, was letztlich zu 180 verschiedenen Overdubs führte. Ein Rekord für die Ewigkeit. Natürlich gehört…
Weiterlesen
Zur Startseite