Search Toggle menu
Die Streifenpolizei - der Podcast für Film & Serien vom Rolling Stone & Musikexpress

„Keine Vergewaltigung“: Das Netz wütet über Quentin Tarantinos Verteidigung von Roman Polanski

Quentin Tarantino ist im Internet heftig unter Beschuss geraten, nachdem ein Interview mit ihm, in dem er Roman Polanski verteidigte, online wieder aufgetaucht ist.

1978 bekannte sich Roman Polanski schuldig, die 13-jährige Samantha Geimer unter Drogen gesetzt und auf einer Party sexuell missbraucht zu haben. Der Regisseur – zu der Zeit bereits weltberühmt – hoffte, mit einer milden Strafe davonzukommen, weil ihm der zuständige Richter einen Vergleich anbot. Doch es kam anders, Polanski drohte eine mehrjährige Haftstrafe und floh deshalb aus den USA. Bis heute hat er das Land nicht mehr betreten, weil ihm sonst die sofortige Verhaftung droht.

Wirklich ruhen wollte der Fall nicht, auch wenn Geimer dem Filmemacher längst öffentlich verziehen hat. Im August 2017 meldete sich eine weitere Frau und bezichtigte Polanski, sie mit 16 Jahren im Jahr 1973 sexuell schikaniert zu haben.

Kooperation

„Es war Sex mit einer Minderjährigen. Das ist keine Vergewaltigung.“

Am Montag (05. Februar) holte das Online-Magazin „Jezebel“ jedoch noch einmal ein Radio-Interview zwischen Quentin Tarantino und Howard Stern aus dem Jahr 2003 hervor, in dem der „Hateful Eight“-Regisseur argumentierte, dass es sich bei dem Fall nicht um Vergewaltigung handelte, sondern um einvernehmlichen Sex.

Der Vergewaltigungsfall von Roman Polanski erregte 1977 großes öffentliches Interesse

„Er hat keine 13-Jährige vergewaltigt“, sagte Tarantino. „Es war Sex mit einer Minderjährigen. Das ist keine Vergewaltigung. Wenn Sie das Wort Vergewaltigung verwenden, sprechen Sie von Gewalt (…) – es ist wie eines der gewalttätigsten Verbrechen der Welt. Du kannst das Wort Vergewaltigung nicht einfach so durchgehen lassen. Es ist ganz ähnlich mit dem Wort „rassistisch“. Es gilt nicht für alles, wofür die Leute es benutzen.“

Stern ließ Tarantino nicht mit seinen Worten davonkommen

Nachdem Howard Stern versuchte, darzulegen, dass dies nicht der Fall sei, sagte Tarantino dann, dass das junge Mädchen darüber hinweg sei. Als der Regisseur gefragt wurde, woher er das wisse, sagte er, dass er die Biographie von Polanski gelesen habe.

Zuletzt wurde bekannt, dass die Figur Roman Polanski eine wichtige Rolle in seinem nächsten Film über das Hollywood der 60er und die Manson-Familie spielen wird. Dafür soll derzeit ein geeigneter polnischer Schauspieler gesucht werden. Möglicherweise kam auch deshalb das Radio-Gespräch noch einmal ans Licht. Überdies muss sich Quentin Tarantino auch noch mit Aussagen seiner einstigen Muse Uma Thurman auseinandersetzen, er habe sie am Set von „Kill Bill“ schikaniert. Der Regisseur hat dafür bereits um Verzeihung gebeten. Inzwischen kann sich jeder selbst ein Bild davon machen, seit ein Video aufgetaucht ist.

Dieses Video zeigt Uma Thurmans „Kill Bill“-Autounfall, für den Tarantino sich schämt

Im Internet wird allerdings zur Zeit Gift und Galle gespuckt wegen der (übrigens auch damals schon kritisch bewerteten) Bemerkungen Tarantinos zu Roman Polanski.

https://twitter.com/Abyss0Mall/status/960746011583893505?ref_src=twsrc%5Etfw&ref_url=http%3A%2F%2Fwww.nme.com%2Fnews%2Ffilm%2Fquentin-tarantino-fire-defending-roman-polanski-thats-not-rape-2237286

Images Press Getty Images

Quentin Tarantino schlägt Gauner-Duo in die Flucht

Quentin Tarantino hatte am Sonntagabend (16. Dezember) in seinem Anwesen in Hollywood ungeplanten Besuch von zwei Einbrechern, die den Plan hatten, ihn auszurauben. Wie „TMZ“ berichtet, befand sich der Regisseur gerade mit seiner frisch angetrauten Gattin Daniella Pick zuhause, als er hörte, wie zwei Männer durch ein hinteres Fenster in sein Haus eindrangen. Tarantino hatte anscheinend genügend Mut von seinen mitunter strapaziösen Dreharbeiten übrig, jedenfalls stellte er die beiden Gauner, wie das Promi-Portal weiter ausführt. Quentin Tarantino ist frisch verheiratet Obwohl die beiden sofort die Flucht ergriffen, hatten sie zuvor allerhand Schmuck und andere wertvolle Gegenstände eingesteckt. Das Paar hofft…
Weiterlesen
Zur Startseite