Brian Johnson über seinen Gehörverlust: „Ich dachte, ich bin erledigt“


von

AC/DC-Frontmann Brian Johnson dachte, er müsste seine Karriere beenden, nachdem er sein Gehör fast verloren hatte. „Ich dachte, ich war erledigt. Das war’s. ‚Vergiss es. Vielen Dank. Der Nächste, bitte‘“, sagte Johnson dem US-ROLLING-STONE. Aber neue Gehörhilfen vom Erfinder Stephen Ambrose hätten ihm erlaubt, wieder aufzutreten.

„Er setzte diese Dinger ein, und ich konnte es kaum glauben. Alles kam zurück“, schwärmt Johnson: „Ich hatte im linken Ohr schon mein ganzes Gehör verloren. Und ich hatte im rechten um die 38 Prozent übrig. Das ist nicht viel. Aber Stephen hat diese wunderbaren Dinger erfunden, die in dein Ohr kommen und sich aufblähen, sodass es wie eine Trommelfell-Prothese ist, und es wird Teil von dir.“

Johnson über das Tribute-Konzert für Taylor Hawkins: „Ich hatte die Zeit meines Lebens“

Den Praxistest machte Johnson im September beim Tribute-Konzert für den verstorbenen Foo-Fighters-Schlagzeuger Taylor Hawkins. „Ich hatte die Zeit meines Lebens. Es war großartig. Ich habe ‚Back in Black‘ gesungen, als ob ich 25 wäre, yee-haw, und ‚Let there be Rock‘ war einfach fantastisch“, erzählt Johnson. „Es war, wie auf einen Hengst zu steigen und das Arschloch einfach fucking kaputtzumachen. Ich habe verdammt nochmal gesagt, ‚Das ist es es‘. Du konntest die Elektrizität und die Liebe und die Musiker spüren, als ich von der Bühne kam. Es war jede fucking Minute wert.“

Auf die Frage, ob er wieder mit AC/DC touren oder ein neues Album aufnehmen möchte, sagte er: „Sehr gerne. So einfach ist das. Ich glaube, jeder würde das.“ Trotzdem möchte er nicht zu viel versprechen: „Ich hasse es, über die Zukunft zu reden, weil wir, Fuck, vor zwei Jahren bereit waren, und dann kam die Pandemie und machte alles kaputt. Deshalb habe ich Schiss davor zu sagen, was passieren könnte und was nicht.“

Johnson hatte die Band 2016 wegen der Gehörprobleme verlassen: Ärzte warnten ihn, dass er sein restliches Gehör verlieren könnte, wenn er weiter mit AC/DC spielte. Auf der laufenden Tour wurde er durch Guns-N’Roses-Sänger Axl Rose ersetzt. 2020 kehrte er für das Album „Power Up” zurück.