Bright Eyes veröffentlichen neue Versionen von alten Songs


von

Insgesamt gibt es 54 neue Aufnahmen von Bright Eyes zu hören – also Re-Recordings aus den Alben „A Collection Of Songs Written And Recorded 1995-1997“, „Letting Off The Hapiness“ (1998) und „Fevers And Mirrors“ aus dem Jahr 2000.

Jede EP besteht aus fünf Bright-Eyes-Liedern und einem Coversong, der Oberst beim Schreiben inspiriert hat. Hier widmet sich der Frontmann seinen Idolen Elliot Smith und Simon Joyner. Zur Unterstützung hat er sich große Namen ins Boot geholt. In „Haligh, Haligh, A Lie, Haligh“ singt Oberst gemeinsam mit Phoebe Bridgers, in „Contrast and Compare“ mit Waxahatchee-Frontfrau Katie Crutchfield und auf „Kathys With A K Song“ mit M.Ward.

Songs wieder interessant machen

„Wir nehmen diese Songs und machen sie wieder interessant für uns“, erklärt Oberst. Das sei weder nostalgisch noch selbstgefällig, sondern eine ehrliche Verbindung mit der Vergangenheit. Oberst betont: „Das ist eine Herausforderung. Ich mag das.“

Zurzeit sind Bright Eyes in den USA auf Tour unterwegs. Ab August ist die Band in Europa, hier sind die Deutschland-Termine.

Bright Eyes live 2022

  • 16.August- Hamburg Fabrik
  • 19.August- Berlin Tempodrom
  • 20.August- Frankfurt am Main- Batschkapp
  • 23. August- Köln- Carlswerk Victoria
  • 26.August München- Muffathalle