Logo Daheim Dabei Konzerte

Montag: Alex Benjamin, Winona Oak

Weiterempfehlen!
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Tage
  • Stunden
  • Minuten
  • Sekunden
Spezial-Abo
Highlight: Konzerte online: Die zehn besten Livestreams und Videos im Internet

Serie: Live-Alben von Springsteen

Bruce Springsteen: Die besten Veröffentlichungen aus der „Archive Series“ (3): The Christic Shows, November 16 & 17, 1990

Aktuell 43 Live-Mitschnitte, aufgenommen zwischen 1975 und 2013, bietet Bruce Springsteen auf seiner Website in der „Archive Series“ in verschiedenen Formaten zum Download an. In der Regel erscheint am ersten Freitag jedes Monats eine neu abgemischte Archiv-Show.

Welches Konzert hatte die schönste Setlist? Wo war der Sound am besten? Ein Springsteen-Guide als Serie, zum 70. Geburtstag des Musikers: Aufnahmen, die man kennen muss.

Die Autoren:

Lutz Göllner ist Redakteur im Medienressort der Berliner Stadtmagazine „zitty“ und „tip“. Bei einem USA-Aufenthalt hat er 1974 erstmals Springsteen gehört, fühlte sich als Kind und Jugendlicher immer wie ein Loser, bis er merkte: Er selber ist die Hauptfigur in Springsteens epischen Songtexten – über Loser. Er hält „Darkness On The Edge Of Town“ für die beste LP aller Zeiten.

Erik Heier ist stellvertretender Chefredakteur von „tip“ und „zitty“, erlebte 1988 in Weißensee sein erstes Springsteen-Konzert, musste aber 28 Jahre ausharren, bis er endlich seinen Lieblingssong „Backstreets“ bei seiner elften Show live zu hören bekam. Jetzt wartet er noch auf „Lost in the Flood“.

Bruce Springsteen: The Christic Shows, November 16 & 17, 1990

von Lutz Göllner

Der Auftritt war ein politisches Statement, ein trotziges Beharren auf den großen, gefährlichen Ideen, die einst dabei halfen, dieses Land zu gründen. Zwei Jahre lang hatte Bruce Springsteen geschwiegen, war – wie wir heute dank seiner Autobiographie wissen – in Depressionen versunken, schickte die E Street Band in eine lange Pause, zog vom heimischen New Jersey ins La-La-Land Kalifornien um, fuhr zusammen mit Freunden auf dem Motorrad durch die Wüsten des Südwestens und wurde schließlich zum ersten Mal Vater. Auf Einladung seines Freundes Jackson Browne trat Springsteen Ende des Jahres 1990 erstmals wieder vor ein größeres Publikum: Im Shrine Auditorium in Los Angeles, dass gerade mal 6.200 Zuschauer fasst, spielte er zwei Abende lang ein Akustik-Set zu Gunsten des Christic Instituts.



The Band: Doku „Once We Were Brothers“ online sehen

Mal wieder Lust auf Kino? Am 6. Mai startet das Dok.fest in München, das dieses Jahr online stattfindet. Ab dem 7. Mai gibt es dort etwa – quasi als Deutschland-Premiere – für 4.50 Euro die Dokumentation „Once We Were Brothers – Robbie Robertsons And The Band“ zu sehen. Der Songwriter und Gitarrist Robbie Robertson erzählt dort gemeinsam mit dem Regisseur Daniel Rother die Geschichte seiner Band, die man ab 1968 schlicht als The Band kannte. Von den Anfängen als Begleitband für den Rockabilly-Sänger Ronnie Hawkins als The Hawks, über die Arbeit mit Bob Dylan auf den Bühnen dieser Welt 1965/66…
Weiterlesen
Zur Startseite