Logo Daheim Dabei Konzerte

Upcoming: Maisie Peters

Weiterempfehlen!
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Stunden
  • Minuten
  • Sekunden
Spezial-Abo

Bushido hat Beef mit otto.de

„Ich hoffe, dass euer Drecksverein bald pleite geht. Kauft nicht mehr bei Otto!!! #bastardverein“. Mit diesen netten Worten wendet sich Rapper Bushido gewohnt eloquent auf Instagram an Otto.

Das „fiese Unternehmen“  hatte ihm die Lieferung verweigert. Was Bushido nicht weiß: Hinter den „internen Bestimmungen“, die der Händler im Schreiben nennt, versteckt sich ein Sicherheitsmechanismus, der den Musiker schützen soll und der die Bestellung für einen Fake hielt.

Otto teilte mit, dass schon mindestens einmal unter dem bürgerlichen Namen von Bushido, Anis Mohamed Youssef Ferchichi, eine Fake-Bestellung aufgegeben worden sei. Zudem sei dem Musiker das Problem bekannt.

Otto wollte Bushido nur schützen

Vor lauter Rage waren der Rapper vielleicht mehr in der Lage eins und eins zusammenzuzählen und zu erkennen, dass der Sicherheitsmechanismus, der ihn als Prominenten vor Fake-Bestellungen schützen sollte, gegriffen hatte.

Stattdessen nahm er die Ablehnung persönlich und teilte lieber seinen ungefilterten Unmut mit seinen 978.000 Followern auf Instagram; fast 27.000 Menschen gefällt das inzwischen.

Otto teilte indes mit, dass sie den Kontakt zu Bushido aufgenommen hätten, und der Sänger seine Lieferung selbstverständlich bekommen werde.

Rapper Nimo trauert um Anhängerin, die sich nach Cyber-Mobbing das Leben nahm


Die grüne Revolution

Zum ersten Mal sehe ich sie selbst, die Wutbürger aus dem Fernsehen, und es sind viele, und sie sind überall, vor allem hier im Innern des berühmten halb zerstörten Stuttgarter Bahnhofs, dessen Reste sie grimmig und mit erhobenen Nordic-Walking-Stöcken verteidigen. Diese alten, stolzen, rechthaberischen und eben ungeheuer wütenden Menschen, die den aufrechten Gang üben nach dem zweiten Schlaganfall, sind nun die Sieger der Geschichte. Ihre Revolution hat das alte Regime hinweggefegt. Die CDU regierte das Land 58 Jahre lang. Der alte Herrscher, ein dicker Mann namens Mappus, ist wie vom Erdboden verschluckt, wie Ben Ali in Tunesien oder Mubarak in…
Weiterlesen
Zur Startseite