Spezial-Abo

Carrie Fisher über ihre Rolle als Prinzessin Leia: „Lächerlich – aber auf eine gute Art“


von

In wenigen Tagen läuft „Star Wars: Episode VII – Das Erwachen der Macht“ im Kino an – und zu diesem Anlass war Carrie Fisher Interview-Gast in der TV-Show „Good Morning America“.

Neben Carrie Fisher saß ihr Hund Gary, der die Zunge heraushängen ließ und während des Interviews auch eingeschlafen ist. Die Schauspielerin betonte, sie habe Gary mitgebracht, da seine Zunge farblich zu ihrem Pullover passen würde. Außerdem würde jeder „Star Wars”-Fan nach Sichtung des Films auch die Zunge heraushängen lassen, so die 59-Jährige ironisch.

Carrie Fisher erzählte in der Sendung auch, ob sie sie eigens überredet werden musste, wieder als Leia (die übrigens keine Prinzessin mehr ist) in einem „Star Wars”-Film aufzutreten:

„Ich bin eine Frau in Hollywood im Alter von – sagen wir – 40. Man könnte sogar sagen 50… In dem Alter muss man nicht gefragt werden, ob man noch arbeiten möchte.“

Über die Rolle selbst gab sie zu Protokoll: „Sie ist lächerlich. Aber auf eine gute Art!“

Das Interview in voller Länge können Sie hier anschauen:


„Star Wars: Episode VII – Das Erwachen der Macht“ kommt am 17. Dezember ins Kino.


Passend zum kommenden „Star Wars“-Film gibt es seit dem 12. November 2015 die neue Ausgabe ME.MOVIES mit großem „Star Wars“-Special. Hier können Sie das Heft direkt bestellen:

🌇Bilder von "Star Wars: 1977-1983" jetzt hier ansehen


Tom Hanks zahlte legendäre „Forrest Gump“-Szene aus eigener Tasche

Am Mittwoch erschienen Ausschnitte aus einem Interview, das Graham Bensinger mit Tom Hanks per Video-Chat im Rahmen seiner Sendung „In Depth with Graham Bensinger“ geführt hatte. In dem Gespräch teilt der Schauspieler verschiedene Geschichten aus seinem Leben und erinnert sich an einzelne Erlebnisse während seiner langen Karriere zurück. Unter anderem erzählt Hanks von den Schwierigkeiten, die während der Dreharbeiten zu „Forrest Gump“ im Jahr 1994 auftraten. In diesem Zusammenhang verriet der Schauspieler, dass ausgerechnet die Schlüsselszene, in der Hanks' Titelfigur durch die USA läuft, beinahe nicht hätte gedreht werden können. Der Grund: Sie sei einfach zu teuer gewesen. Aus diesem…
Weiterlesen
Zur Startseite