Cormac Roth: Sohn von Tim Roth an Krebs gestorben


von

Cormac Roth, der Sohn des Schauspielers Tim Roth, ist mit 25 Jahren an den Folgen einer Krebserkrankung gestorben, wie seine Familie mitteilte. „Er war ein wilder und elektrischer Energieball, und sein Geist war gefüllt mit Licht und Güte“, hieß es in dem Statement. „Ein unbezähmbares und fröhliches und wildes und wunderbares Kind. Gerade erst ein Mann geworden. Wir lieben ihn. Wir werden ihn mit uns tragen, wohin auch immer wir gehen.“

Im Juli hatte Cormac seine Diagnose öffentlich gemacht. Im November 2021 sei bei ihm ein Keimzelltumor im dritten Stadium festgestellt worden. Seitdem kämpfte er durch Chemotherapie und andere Methoden dagegen an. „Aber er hat mir weder meinen Überlebenswillen noch meine Liebe zum Musikmachen genommen“, schrieb er damals auf Instagram. „Bitte geht sicher, dass ihr die Dinge macht, die ihr liebt. Das Leben ist kurz. Es ist Chaos. Und du weißt nie, was dich kriegen wird.“

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von CORM (@cormacroth)

Tim Roth wurden vor allem durch sein Rollen in Quentin-Tarantino-Filmen wie „Reservoir Dogs“ (1992), „Pulp Fiction“ (1994) und „The Hateful Eight“ (2015) bekannt. Für seine Nebenrolle in „Rob Roy“ (1995) wurde er für einen Oscar nominiert. Mit seiner Frau Nikki Butler, einer Modedesignerin, hat er außer Cormac den zwei Jahre älteren Sohn Hunter. Aus einer früheren Ehe stammt außerdem sein Sohn Jack.