Spezial-Abo

Schauspieler Tim Roth: „Ich wurde missbraucht“

🔥Die besten Podcasts von Schauspielern – das müssen Sie gehört haben!

Ob in „Pulp Fiction“, „Planet der Affen“, „Hateful Eight“ oder „Lie to Me“: Tim Roth verkörperte stets starke Charaktere, denen scheinbar nichts etwas anhaben konnte – diesen Eindruck erweckte der Schauspieler auch im wahren Leben. Jetzt allerdings enthüllte er in einem Interview mit dem „Guardian“, dass er als Junge missbraucht wurde, und zwar von seinem eigenen Großvater.

Zwar erwähnte der 55-Jährige den Missbrauch schon einmal an früherer Stelle, hielt sich damals jedoch bedeckt, als es um den Täter ging. Wie Roth jetzt erzählte, war er zudem nicht das einzige Opfer des tyrannischen Familienmitglieds: „Auch mein Vater wurde bereits von ihm missbraucht. Es war sein Vater. Mein Großvater war ein verdammter Vergewaltiger.“

 

Der Film als Ventil

In seinem Regiedebüt 1999 versuchte Roth, den Missbrauch mit „The War Zone“ zu verarbeiten. Auch darin ist Missbrauch innerhalb der eigenen Familie ein Thema, doch in seinem eigenen Leben konnte dem Schauspieler niemand wirklich helfen: „Niemand hatte Worte, für das was passierte. Niemand wusste, was zu tun ist. Deshalb habe ich ‚The War Zone‘ gemacht.“ Der Film erhielt damals einige Auszeichnungen, unter anderem auf der Berlinale sowie dem Europäischen Filmpreis.

Zuletzt war das Thema sexueller Missbrauch wieder allgegenwärtig: Evan Rachel Wood sprach davon, dass sie in früheren Jahren vergewaltigt worden war; Lady Gaga wurde, wie sie unlängst wieder erzählte, Opfer einer Vergewaltigung; und auch die Sex-Szene zwischen Marlon Brando und Maria Schneider in „Der letzte Tango in Paris“ war, wie sich herausgestellt hat, nicht einvernehmlich.

„Der letzte Tango in Paris“: So reagieren Stars auf die Vergewaltigung


Das sind die beliebtesten Vampirfilme aller Zeiten

Der irische Schriftsteller Bram Stoker prägt mit seinem Roman „Dracula“ aus dem Jahr 1897 bis heute unser Bild von Vampiren. Darin wird die Geschichte des vornehmen Grafen Dracula aus Transsylvanien erzählt. Er hat weiße, spitze Zähne, schläft in einem Sarg und besitzt außergewöhnliche Kräfte. Heute reichen die Vampirdarstellungen von dem träumerischen Teenager-Romantiker Edward Kullen aus der „Twilight“-Reihe bis hin zu der kämpferischen, rockigen Selene aus „Underworld“. Um bei so viel Auswahl nicht den Überblick zu verlieren, präsentiert Wir zeigen Ihnen fünf Vampirfilme, wo selbst Knoblauch im Haus nicht hilft. Die Liste basiert auf Bewertungen des Filmportals IMDb. Nosferatu - Eine…
Weiterlesen
Zur Startseite