Bill Wyman: Ehemaliger Rolling-Stones-Bassist schließt wegen Corona sein Restaurant


von

Nach 32 Jahren muss der ehemalige Rolling-Stones-Bassist Bill Wyman sein Londoner Restaurant „Sticky Fingers“ schließen. Das Restaurant war 1989 gegründet und nach dem gleichnamigen Stones-Album aus dem Jahr 1971 benannt worden.

Schuld sei die Pandemie

Als Grund für das Ende seines Herzensprojektes gab Wyman die Corona-Pandemie an: „Leider muss ich euch die traurige Nachricht überbringen, dass mein geliebtes Sticky Fingers Restaurant aufgrund der Pandemie endgültig geschlossen wird. Ich möchte allen Kunden und Mitarbeitern danken, die das Sticky’s in diesen 32 wundervollen Jahren unterstützt haben.“

Bill Wyman nach den Stones

Das „Sticky Fingers“ war nur eines der vielen Projekte, die der heute 84-jährige in der Zeit nach den Stones umsetzte. Nach seinem Austritt aus der Band im Jahr 1993 war Wyman Teil zahlreicher Bands und Supergroups. Mit Bill Wyman’s Rhythm Kings veröffentlichte er sechs Studioalben, zuletzt die Platte „Studio Time“ aus dem Jahr 2018.