Corona: FKP Scorpio sagen ihren Festivalsommer offiziell ab


von

Der Konzertveranstalter FKP Scorpio hat seinen FKP Scorpio-Festivalsommer abgesagt. Grund ist das bundesweite, bis zum 31. August 2020 gültige Verbot von Großveranstaltungen (zur Definition einer Großveranstaltung geht es hier).

Davon betroffen sind:

  • Elbjazz
  • Limestone
  • Hurricane
  • Southside
  • Deichbrand
  • Highfield
  • M’era Luna

Wie der Veranstalter in seiner Mitteilung betont, begrüße man die Entscheidung des Veranstaltungsverbots als „verständliche und wichtige Sicherheitsmaßnahme für die Bevölkerung“. Gesundheit sei das Allerwichtigste, auch wenn das FKP-Scorpio-Team natürlich enttäuscht sei, dass die Festivals nicht stattfinden könnten.

Pressemitteilung FKP Scorpio:

„Aufgrund des bundesweiten Veranstaltungsverbots bis zum 31. August 2020 müssen auch die Festivals Elbjazz, Limestone, Hurricane, Southside, Deichbrand, Highfield und M’era Luna abgesagt werden. FKP Scorpio begrüßt diese Entscheidung als verständliche und wichtige Sicherheitsmaßnahme für die Bevölkerung und setzt bereits alles daran, eine reibungslose Besucherkommunikation zu gewährleisten.

„Es ist selbstverständlich, dass uns diese Absagen genauso wie die bislang noch nie dagewesene Gesamtsituation sehr traurig stimmen, auch wenn wir die politische Entscheidung zum Schutz der Bevölkerung uneingeschränkt unterstützen. Unser gesamtes Team hat gemeinsam mit unzähligen Beteiligten und regionalen Partnern lange auf den Festivalsommer hingearbeitet und ist genauso enttäuscht wie unsere Gäste“, sagt FKP Scorpio-Gründer und CEO Folkert Koopmans. CEO Stephan Thanscheidt kommentiert: „Für viele Musikfans sind unsere Festivals lang herbeigesehnte Höhepunkte des Jahres, die in dieser noch nie dagewesenen Ausnahmesituation dennoch ganz klein scheinen. Jetzt ist es wichtig, Solidarität zu zeigen, denn die Gesundheit von uns allen ist das Wichtigste. Unsere Gäste können sich sicher sein, dass wir sie schnellstmöglich und umfassend über weitere Schritte informieren werden.“


Werbung

Eine wilde Achterbahnfahrt der Gefühle: 5 emotionale Momente in „The Last of Us“

„The Last of Us Part II“ ist ab jetzt für die PlayStation 4 erhältlich – hier erinnern wir an die emotionalsten Momente aus dem ersten Teil.

Mehr Infos
Verschwörungstheoretiker Attila Hildmann: Instagram sperrt Account

Der selbsternannte „Starkoch“ Attila Hildmann tischt seinen Anhängern in der Coronakrise anstelle von veganen Burgern und Desserts vermehrt krude Verschwörungstheorien und diffuse Polemik auf. Das kostete ihn nicht nur einige Kooperationen (unter anderem mit dem Konzern Kaufland), sondern auch seine Instagram-Präsenz. Die Fotoplattform und Facebook-Tochter sperrte den Account Hildmanns – vermutlich wegen Verstößen gegen die Nutzungsbedingungen, wie „rnd.de“ berichtete. „Angst vor der Wahrheit“ Hildmann selbst reagierte auf der Messengerplattform Telegram auf die Sperrung, wie Screenshots zeigen. „Die haben mein INSTA gelöscht! Fürchten wohl die Wahrheit“, so der 39-Jährige. https://twitter.com/Stumpeltrillz/status/1261643514179395584 Was Hildmann als „die Wahrheit“ propagiert, sorgte in den letzten Wochen…
Weiterlesen
Zur Startseite