Logo Daheim Dabei Konzerte

Upcoming: Blues Pills

Weiterempfehlen!
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Tage
  • Stunden
  • Minuten
  • Sekunden
Spezial-Abo
Highlight: Heinz Rudolf Kunze über seine Liebe zu The Who und ihr Großwerk „Tommy“

Cream-Schlagzeuger Ginger Baker: OP am offenen Herzen

Ginger Baker, Gründungsmitglieder der Band Cream, erholt sich derzeit von einer im Juni stattgefundenen Operation am offenen Herzen. Zudem habe er sich Verletzungen durch einen Sturz zugezogen.

Der 76-jährige Musiker gab bereits im Februar auf seiner Webseite bekannt, dass seine Ärzte einige schlechte Nachrichten übermittelt haben sollen, die ein „großer Schock“ für ihn gewesen seien. „Keine Gigs mehr für diesen alten Drummer. Alles ist abgesagt, von all den Dingen, hätte ich nie gedacht, dass es mein Herz sein könnte.“

Seine Tochter Leda erklärte nun, dass ihr Vater „eine OP am offenen Herzen sowie einen bösen Sturz“ verkraften müsse. „Er rief am Tag nach der Operation an und sagte, dass er OK sei. Er war zwar ziemlich desorientiert und wirr, aber immerhin war er wach und bei Bewusstsein. Durch den Sturz hat er geschwollene Beine und Füße, in den kommenden Tagen wird er deswegen einen Arzt aufsuchen. Auch wenn er sich erholt, scheinen Auftritte in der nahen Zukunft doch überambitioniert.“

 


Heinz Rudolf Kunze über seine Liebe zu The Who und ihr Großwerk „Tommy“

Heiligabend 1969. Vor drei Wochen bin ich 13 geworden. Nachdem alles überstanden ist - Kirche, Bescherung, familiäres Liedersingen, Schweinebraten, gemütliches Beisammensein à la Loriot - ziehe ich mich in mein winziges Kinderzimmer zurück und lege das Geschenk auf, das mir meine Oma gemacht hat: "Tommy" von The Who. Ich stelle die Musik laut. Und nach wenigen Minuten, ich kann mir nicht helfen, noch lauter. Die Tür geht auf und mein Vater kommt herein, gut gelaunt nach einigen Asbach Uralt. Er setzt sich neben mich auf die Couch, staunend. Plötzlich sagt er: "Wagner. Das ist ja wie Richard Wagner." Songs mit…
Weiterlesen
Zur Startseite