Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Daft Punk: Mysteriöse Website deutet Live-Comeback an

Kommentieren
0
E-Mail

Daft Punk: Mysteriöse Website deutet Live-Comeback an

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Seit Tagen rumort es um Daft Punk: Fans schreiben sich im Netz die Finger wund, dass die Musiker im nächsten Jahr wieder auf Tour gehen könnten. Dazu gibt es auch einige, wenn auch etwas nebulöse, Fakten. So tauchte auf der Seite des Lollapalooza Festivals eine eigene Kategorie für Daft Punkt auf. Das ist in der Regel nur der Fall ist, wenn Musiker bei einem der Events auftreten. Eine Website, die seit Dienstag (04. Oktober) aufgerufen werden kann, könnte nun einen weiteren Anhaltspunkt liefern, wie „NME“ berichtet.

Unter dem Namen „Alive2017“ findet man zwar nichts anderes als einen schwarzen Hintergrund mit weißer Schrift. Doch die Betonung der Jahreszahl könnte durchaus Sinn ergeben. Die Franzosen tourten bislang nur in den Jahren 1997 und 2007 und würden so ihrer eigenen Zahlenmystik gerecht werden. Zu den einzelnen Tourneen erschienen zusätzlich Live-Alben mit den Titeln „Alive 1997“ und „Alive 2007“.

Daft Punk hüllen sich in Schweigen

Gesichert ist bisher allerdings noch überhaupt nichts. Die Band hat sich zu den Gerüchten noch nicht geäußert; auf Reddit vermuten einige Anhänger von Daft Punk, dass sich einige Netzpiraten auch einen Spaß erlaubt haben könnten und die Website mit den Musikern überhaupt nichts zu tun hat. Als Indiz für diese Vermutung wird vor allem herangezogen, dass das Layout der neuen Homepage mit dem auf der Hauptseite des Duos nicht übereinstimmt.

Ein Daft-Punk-Fan hat sich aber auch die Mühe gemacht, den Seitenquellcode der frisch ins Netz gestellten Website zu analysieren und stieß auf einen Timer, der bis zum 27. Oktober geschaltet ist. Aus diesem Umstand schließt der findige Anhänger, dass die Musiker möglicherweise zu diesem Zeitpunkt eine Ankündigung für ein neues Album und die kommende Tour geplant haben könnten.

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben