Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search
Top-Themen

Das hat wohl gesessen: Green-Day-Frontmann vergleicht Donald Trump mit Hitler

Kommentieren
0
E-Mail

Das hat wohl gesessen: Green-Day-Frontmann vergleicht Donald Trump mit Hitler

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Billie Joe Armstrong setzt einen drauf in Sachen Trump-Bashing. In einem Interview mit dem britischen Musikmagazin Kerrang! verglich der Green-Day-Sänger den republikanischen Präsidentschaftsbewerber mit Adolf Hitler – sieht aber als eigentliches Problem Trumps Wähler. Armstrong bezeichnete sie als „arme Menschen aus der Arbeiterschicht, die nichts auf die Beine kriegen“, wie ihn außerdem Billboard zitierte.

Trump spiele ihrer Wut zu, indem er sich als ihren einzigen Ausweg aus der Hoffnungslosigkeit positioniere. Das mache ihn in seinen Augen auch zu einem „verdammten Hitler“. Armstrong hoffe daher auf seinen baldigen Abgang aus Welt und Politik.

Bille Joe Armstrong ist nicht der einzige aus der Musikwelt, der Trump ablehnt. Der Republikaner musste sich in letzter Zeit einige „Fuck You’s“ von der Bühne gefallen lassen, unter anderem von Nada Surf, Neil Young oder Eddie Vedder. Songs von Queen, den Beatles, oder den Rolling Stones darf er sowieso nicht spielen – und sogar bei den „Simpsons“ wurde er verarscht.

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben