Video

Dave Grohl sauer: Foo Fighters durften nicht bei den Emmys spielen

E-Mail
Video

Dave Grohl sauer: Foo Fighters durften nicht bei den Emmys spielen

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Am Sonntag (20. September) wurden die Emmy-Awards zum 67. Mal in Los Angeles vergeben. Dem Abend fern blieb allerdings Dave Grohl. In einem Video erklärt der 46-Jährige nun, warum er zu den Emmys nicht erschienen ist: Grohl ist sauer gewesen, weil er angeblich mit den Foo Fighters bei der Preisverleihung spielen sollte, dann aber doch eine Absage bekommen hätte, wie „TMZ“ berichtet.

Gründe für die Absage hat der Sänger nicht genannt.

Grohl: „Weißt du, wir sollten bei den Emmys auftreten, wir hätten dort auch gespielt – aber dann haben die Veranstalter abgesagt!“ Auf die Frage, ob er dann im nächsten Jahr dort spielen wurde, wenn die Verantwortlichen die Foo Fighters noch einmal fragen würden, antwortete Grohl: „Klar, ich würde alles tun.“

Foo Fighters konnten bei den Emmys schon punkten

Dabei ist das Emmy-Komitee anders, as Dave Grohl vorgibt, durchaus Fan der Foo Fighters: Die Band konnte für ihre Doku „Sonic Highways“ bereits am 12. September bei den „Creative Arts Emmys“, die traditionell früher verliehen werden, zwei Awards gewinnen – und stach damit sogar „Montage of Heck“, den Kurt- Cobain-Film, aus.

Sehen Sie hier Dave Grohls Statement zum geplatzten Foo-Fighters-Konzert bei den Emmys

E-Mail