Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Dave Grohls erste Band SCREAM veröffentlicht Reissue ihrer finalen Platte

Kommentieren
0
E-Mail

Dave Grohls erste Band SCREAM veröffentlicht Reissue ihrer finalen Platte

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Das Ende von SCREAM bedeutete für Dave Grohl damals den Anfang bei Nirvana – nun gab der Musiker bekannt, dass die letzte Platte der Punkrock-Band als Reissue veröffentlicht wird.

„Fumble“, die fünfte und letzte Platte der Band, wurde 1989 unter Mitwirkung Grohls aufgenommen, jedoch erst 1993 veröffentlicht. Der Musiker spielte damals mit Peter Stahl, Skeeter Thompson und Franz Stahl. Letzterer war später auch für kurze Zeit auch Mitglied der Foo Fighters, bevor er durch Gitarrist Chris Shiflett ersetzt wurde.

In einem Facebook-Post gab Dave Grohl die gute Nachricht bekannt:

„Hey, ihr Verrückten… Vor langer Zeit, als ich noch ein lütter Typ war, habe ich Drums in einer Punkrock-Band aus Washington DC namens SCREAM gespielt. Ich wuchs mit ihren Platten und Live-Shows auf und hatte dann die Ehre im Alter von 17 Jahren ihr Drummer zu werden. Frisch aus der Highschool bin ich mit ihnen zwischen 1987 und 1990 durch die Welt getourt. Das letzte Album, das wir zusammen gemacht haben, „Fumble“, bekommt jetzt ein Reissue auf Dischord Records. Hört es euch an, es könnte euer Leben verändern. Meins hat es jedenfalls geändert.

Scream haben sich 2009 wieder mit ihrem Original-Drummer Kent Stax für ein Comeback zusammengerauft.

https://www.youtube.com/watch?v=A4z4fxTGGLc

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

  • Jan Böhmermann braucht nicht skeptisch zu sein: Das „Neo Magazin Royale“ ist so erfolgreich wie nie
    Verlässt Jan Böhmermann jetzt das ZDF?
    27. Mai 2016

    Jan Böhmermann könnte sich schon bald vom ZDF verabschieden. Gerüchten zufolge soll nach drei Staffeln des „Neo Magazin“ und zwei Staffeln „Neo Magazin Royale“ Schluss bei dem öffentlich-rechtlichen Sender sein.

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben