Spezial-Abo

Nirvana

Nirvana im Überblick:

28.07.2020:  Mit „Smells Like Teen Spirit“ pusteten Nirvana die verbliebenen Reste der 80er über Nacht von der Pop-Landkarte. in Die besten Songs aller Zeiten: „Smells Like Teen Spirit“ von Nirvana

23.07.2020:  Wie es wohl klingen würde, wenn Donald Trump einen Metal-Klassiker singen würde? Ein YouTuber hat es vorgemacht - und Metal-Trump geht viral. in Donald Trump singt „Run to the Hills” von Iron Maiden

23.07.2020:  In einer neuen Folge der „Dave True Stories“ lobpreist der Sänger der Foo Fighters seine Mutter, die als Lehrerin weiß, warum eine verfrühte Schulöffnung gefährlich werden kann. in Dave Grohl übt heftige Kritik an Trump, weil er Schulen trotz Corona wieder öffnen will

22.07.2020:  Sie gelten als sozial auffällig, haben aber oft einen speziellen Blick auf die Welt und erhebliche Spezialinteressen. Doch welche Musiker und Promis haben wirklich Asperger? in Diese berühmten Persönlichkeiten haben (angeblich) das Asperger-Syndrom

16.07.2020:  Ein Überblick über die amerikanische Institution Pearl Jam in Pearl Jam: Buyer's Guide – die wichtigsten Alben im Ranking

16.07.2020:  Vielen sahen in River Phoenix einen der besten Schauspieler seiner Generation. ROLLING STONE erinnert an einen besonderen Menschen. in River Phoenix: Der frühe Tod des Ausnahmeschauspielers

06.07.2020:  „Ich fühlte mich wirklich unsicher und dachte: Ich bin nicht gut genug“ in Ex-Nirvana-Schlagzeuger Dave Grohl hatte Angst aus der Band zu fliegen

06.07.2020:  Mit 17 gewann Boris Becker das Wimbledon-Turnier, ein Rekord für die Ewigkeit. Wir blicken auf die Sportkarriere des Tennisstars zurück. in Vor 35 Jahren gewann Boris Becker Wimbledon: Dies sind zehn weitere Meilensteine seiner Tennis-Karriere

23.06.2020:  Der „Never Gonna Give You Up“-Sänger Rick Astley hat einen Klassiker gecovert: „Everlong“ von den Foo Fighters. in Rick Astley vertont erneut Liebeserklärung an Foo Fighters

21.06.2020:  Die Martin-Gitarre, die Kurt Cobain 1993 beim legendären „MTV Unplugged“-Konzert von Nirvana spielte, wurde für über sechs Millionen Dollar versteigert – und erzielte knapp elfmal mehr als ein ebenfalls versteigertes Originalinstrument von Prince. in Kurt Cobains „Unplugged“-Gitarre erzielt Rekordpreis, auch Prince-Gitarre versteigert

17.06.2020:  Von Synthesizern bis zu Rockabilly schlug Neil Young viele unerwartete Haken. Eine Auswahl der ausgefallensten Alben. in Neil Young: Das sind seine 6 seltsamsten und schwierigsten Alben

17.06.2020:  Kurt Cobains Halbakustik-Gitarre Martin D-18E wird für einen Startpreis von einer Million Dollar angeboten. Wahrscheinlich ist der emotionale Wert nahezu unschätzbar. Kurt Cobain wurde nur 27 Jahre alt. Wir blicken auf sein Leben und seine kurze, intensive Karriere mit Nirvana zurück, die nur fünf Jahre andauern sollte. in Nirvana: Kurt Cobain – Smells Like Unvergessen

Reviews zu Nirvana


  • Nirvana - 25 Jahre In Utero

    Es bleibt die Meisterleistung von Kurt Cobain, Dave Grohl und Bassist Krist Novoselic, dass ihre Plattenfirma das Album mit diesem Klang überhaupt veröffentlichte.

  • Nirvana - Bleach

    "Bleach" ist nicht der brennende Dornenbusch. Zwei Jahre später waren Nirvana die größte Band des Planeten. Nur die Beatles hatten sich so schnell entwickelt - und so erfolgreich. Rezension der Deluxe-Edition samt Konzertmitschnitt.

  • Nirvana - Nevermind (Anniversary Edition)

    Deluxe-Edition und Schmuck-Karton zum 20. Jahrestag Wir hatten immer nur die alten Schnurren über Keef und Mick und John und Paul und Iggy und Bowie und wie sie alle hießen. Mit leicht belehrendem Unterton vorgetragen von älteren Brüdern, deren Freunden oder – das Schlimmste! – den eigenen Eltern. Doch wir sollten unsere eigene Band kriegen! […]

  • Nirvana – Live At Reading

    Der Auftritt beim Festival in Reading zeigt die Band am Rande der Auflösung — eine der Sternstunden der Rochmusik.

  • Nirvana - Bleach

    Aufrechte Indie-Apostel bevorzugen „Bleach“, wenn nicht „In Utero“. Der Beststeller „Nevermind“, von Butch Vig zum ebenso dichten wie glatten Rock-Rausch veredelt, gilt in diesen Kreisen als Hollywood. Auch die „Bleach“-Edition zum 20. Jubiläum klingt nun schundig und scheppernd – Jack Endino hatte die Aufnahme offenbar für 600 Dollar angefertigt, wie im Booklet vermerkt ist. Auch […]

  • Nirvana – Unplugged In New York

    Kurt Cobains größte Stunde kam mit diesem Auftritt bei MTV, 1993, in gemäldehaftem Tand mit Kerzen und Teppichen. Gegenüber der gesendeten Fassung wurde nur ein Stück, „Oh, Me“, ergänzt – doch hier hört man auch die Verständigung zwischen den Liedern, Cobains genervte Witzelei, die wenig inspirierten Ansagen, die Reaktionen von Chris Novoselic und Dave Grohl, […]

  • Nirvana – Live! Tonight! Sold Out!!

    Das Konzept stammt noch von Kurt Cobain, doch der Videofilm von 1992/93 wurde nie fertiggestellt. Das besorgten ein paar Jahre später Krist Novoselic und Dave Grohl, angefügt wurden nur ein paar unveröffentlichte Live-Aufnahmen von ’92 aus Amsterdam. Der Dokumentarfilm an sich ist eine wilde Mischung aus Konzert-Mitschnitten und Fernsehbildern, die einen Sänger zeigen, der mit […]

  • Nirvana – Nevermind

    Man kann es ja nicht abstreiten: Das Album gehört nun mal in die „Classic Albums“-Reihe, auch wenn Kurt Cobain vielleicht kotzen würde. In der 75minütigen Dokumentation geben Krist Novoselic und Dave Grohl ausführlich Auskunft – und lassen einen dank ihrer Begeisterung für das eigene Werk fast vergessen, wie alt sie inzwischen aussehen. Butch Vig erklärt […]

  • Nirvana – With The Lights Out

    Ein Depp, wer mehr erwartet hatte. Wir waren doch Leid gewohnt. Die scheußliche Ausschuss-Sammlung „Incesticide“ etwa. „From The Muddy Banks Of The Wishkah“, jene grausliche Live-Dokumentation, bei der nichts von der Sensibilität und dem Melodienreichtum geblieben war. Und der kurze Witz „You Know You’re Right“, der letzte Schrei vor dem Pizza-Essen, März 1994, der die […]

  • 18. Nirvana – Unplugged In New York - Die 100 besten Alben

    Als dieses Konzert auf MTV lief, waren es zu gleichen Teilen Bewunderung und Angst, die einem die Kehle zusammenschnürten. Als dann das Album dazu veröffentlicht wurde, war Kurt Cobain schon tot. Wer genau hinhörte damals, mag nicht so überrascht gewesen sein. Seine Stimme verriet so erschreckend eindeutig, was er in Interviews stets verneinte – dass […]

  • Nirvana – From The Muddy Banks Of The Wishkah - Geffen/MCA

    Die letzten Töne. Zwei Jahre nach „Unplugged in New York“ haben Dave Grohl und Krist Novoselic ihre Arbeit an dem Live-Album beendet, das schon damals als zweiter Teil erscheinen sollte. Die nun zusammengestellten Aufnahmen spannen den Bogen zwischen 1989, also vor „Nevermind“, bis zum Januar 1994, also Cobains Zusammenbruch in Rom. Novoselic kündigt in den […]

  • Nirvana – MTV Unplugged In New York - MCA

    Die explosivste Band der 90er Jahre interpretiert auf akustischen Gitarren das eigene Schaffen und einige Cover-Songs. Die skelettierten Songs artikulieren eine bittere Blöße und entstöpselte Emotionen, die ohne den Lärm noch wuchtiger ins Herz schneiden. Zudem wird bewußt, wie beeindruckend begrenzt, prägend, ja gefräßig genial Kurt Cobains Stil war. Er hat die Formel des Todes […]

  • Nirvana – MTV Unplugged in New York

    Der Verramschung auf dem Grabbeltisch des Totenkults ist Kurt Cobain entkommen. Wenigstens das blieb ihm erspart, dem im Leben alles ans Herz griff. Kein Teenager trägt Kurt-Gedenk-T-Shirts, keine Firma macht den erhofften Reibach mit der Vermarktung seines Todes. Cobain gab eben keine schöne Leiche ab: Eine Schrotflinte ist ein ganz unromantisches Henkerswerkzeug. Wracks waren am […]



Benefiz-Konzert mit Paul McCartney, Dave Grohl und Arcade Fire

Am Samstagabend (20. Juni) kamen in der Preservation Hall in New Orleans mehrere Musiker gemeinsam mit der Preservation Hall Jazz Band zusammen, um bei der „Round Midnight Preserves“-Benefizveranstaltung Spenden für den Erhalt der Halle zu sammeln. Als Headliner des Abends diente eine Aufführung von „When the Saints Go Marching In“ unter der Aufsicht von Paul McCartney. Den Großteil des Gesangs übernahmen dabei David Grohl, Irma Thomas, Dave Matthews, Jim James von My Morning Jacket und Nathaniel Rateliff sowie Mitglieder von The Night Sweats. Eine Trompeten-Einlage gab es von Macca. Für den Erhalt der Preservation Hall Der Rest der Veranstaltung bestand…
Weiterlesen
Zur Startseite