Buchpremiere: Debbie Harry kommt für Autobiografie „Face It“ nach Hamburg

Am 14. Oktober erscheinen Debbie Harrys Memoiren „Face it“ auf Deutsch – und die Blondie-Sängerin stellt das Buch einen Tag später, am 15. Oktober in der Fabrik in Hamburg vor. Es ist hierzulande die einzige Veranstaltung zur Autobiografie, deren Übersetzung bei Heyne Hardcore veröffentlicht wird.

„Face it“ erzählt aus dem Leben der heute 74-Jährigen Musikerin, die ab den 1970ern mit ihrer Band Blondie Rock, Punk, Disco, Reggae und HipHop verschmolz. Ihre Autobiografie vermischt Fotos, Fan-Art-Bilder und Illustrationen, von denen viele bislang unveröffentlicht waren. Harry berichtet von ihren Song-Erfolgen, der Heroinsucht, der Krankheit ihres Partners Chris Stein, ihrer Karriere als Schauspielerin sowie dem Comeback von Blondie in den 1990er-Jahren.

Hier „Face It“ vorbestellen

 Harbour-Front-Festival

Buchvorstellung mit Debbie Harry

  • Harry kommt in Begleitung von Chris Stein (Mitgründer, Gitarrist und Songwriter von Blondie)
  • Moderation: Torsten Groß (Autor und Journalist, u.a. Radioeins, Musikexpress, Arte Tracks)
  • Deutsche Sprecherin: Mieze Katz, Sängerin von MiA.


Studie: Musik hilft gegen Depressionen

>>> In der Galerie: Die zehn eingängigsten Popsongs seit 1940 Wir hatten ja immer schon geahnt, dass Musik glücklich(er) macht: Eine gemeinschaftliche Studie der Queen’s University, Belfast und des Northern Ireland Music Therapy Trust hat nachgewiesen, dass Musikhören auch Depressionen lindern kann. In der Studie verglichen die Forscher zwei Gruppen aus Kindern und Jugendlichen, die an Depressionen litten. Eine Gruppe erhielt eine konventionelle therapeutische Behandlung, die andere zusätzlich Musiktherapie. Wie sich herausstellte, zeigte jene Gruppe, die auch musiktherapeutische Unterstützung erhielt, ein im Vergleich zur anderen Gruppe deutlich gesteigertes Selbstbewusstsein und spürbar weniger depressive Symptome; zudem verbesserten sich Kommunikationsfähigkeit und Interaktion.…
Weiterlesen
Zur Startseite