Def Leppard covern „Personal Jesus“ von Depeche Mode – hier hören

„Personal Jesus“ ist natürlich zurecht einer der beliebtesten Songs von Depeche Mode. Von der Band auf Konzerten regelmäßig gspielt, von fans geliebt – und vor allem von anderen Kollegen häufig gecovert.

Zu einer der schönsten Cover-Versionen gehört natürlich die Fassung von Johnny Cash, die der Musiker für sein Album „American IV: „The Man Comes Around“ aufgenommen hat. Viele Anhänger der britischen Band erinnern sich natürlich auch noch an die Fassung von Schock-Rocker Marilyn Manson.

Nun kommt eine weitere Cover-Präziose hinzu! Def Leppard haben „Personal Jesus“ als Teil ihrer „Spotify Singles“-Session neu aufgenommen. Dazu gibt es auch noch eine Neuvertonung von „Hysteria“, dem Titeltrack ihres berühmten Albums von 1987, zu hören.

Mehr Depeche Mode – hier weiterlesen


Depeche Mode: So kommt man an den „Mode“-Bonussong „Heroes“

Zu früh gehofft: Wer das bis zu 250 teure, derzeit vergriffene „Mode“-Boxset von Depeche Mode mit den gesammelten Werken wegen des hohen Preises nicht erstehen wollte, hat sich vielleicht Hoffnung gemacht, den einzigen bislang unveröffentlichten Song dieser Sammlung einfach einzeln, digital als MP3 zu kaufen, bei iTunes und Co: das David-Bowie-Cover „Heroes“, das die Band auch live bei ihrer letzten Tour darbot und das als so genannte „Highline Session“ auch als Video existiert. In dem MP3-Kaufbörsen ist es jedoch ebensowenig verfügbar, wie auf Streamingportalen wie Spotify. Muss man also wirklich „Mode“ kaufen, um an das Stück zu kaufen? >>> Review:…
Weiterlesen
Zur Startseite