Spezial-Abo

Depeche Mode: Details zum Albumcover von „Spirit“


von

Für März wird das neue Album von Depeche Mode erwartet, „Spirit“, und für Mai ist der Start der „Global Spirit“ -Welttournee angesetzt. Da müssen die Steine langsam mal ins Rollen kommen, oder?

Wie jetzt bekannt wurde, zeichnet wieder einmal Anton Corbijn für das Cover des neuen Albums, der 14. Studioplatte der Band, verantwortlich. Depechemode.de verweist auf ein Interview, das der Niederländer dem Radiosender Ö1 ORF gab. Der Fotograf und Regisseur arbeitet seit 1987 mit den Engländern zusammen, prägte ihren Imagewandel zu erwachsen wirkenderen Musikern entscheidend mit.

Mastering von Brian Lucey

Wie die Seite weiter berichtet, twitterte vom Mastering des Werks Brian Lucey, der, so wie „Spirit“-Produzent James Ford, in der Vergangenheit mit den Arctic Monkeys zusammenarbeitete, aber auch mit u.a. David Lynch und  Sigur Ros.

Wie unlängst bekannt wurde, ist mit Leipzig auch der erste Termin der Deutschlandtour von Depeche Mode ausverkauft:


An dieser Stelle findest du Inhalte von Rolling Stone

Um mit Inhalten von Rolling Stone zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
Rolling Stone aktivieren


The Rolling Stones: Sehen Sie hier das „Criss Cross“-Musikvideo

Am Donnerstag (09 Juli) haben die Rolling Stones angekündigt, dass noch am 4. September diesen Jahres eine Neuauflage ihres Albums „Goats Head Soup“ (1973) erscheinen werde. Und als Vorgeschmack veröffentlichte die Band ihren bisher unveröffentlichten Song „Criss Cross“ inklusive Musikvideo. Sehen Sie sich hier das Video an: https://www.youtube.com/watch?v=kSpGnZmGWBk Das Album soll 10 Bonustracks mit alternativen Versionen, Outtakes und mindestens drei bisher unveröffentlichten Stücken beinhalten, darunter „All The Rage“ und „Scarlet,“ an welchem Jimmy Page von Led Zeppelins als Gitarrist und Rick Grech von Blind Faith am Bass mitgewirkt haben.  Die Neuauflage von „Goats Head Soup“ erscheint auch im 4-CD- und…
Weiterlesen
Zur Startseite