Depeche Mode: Neues Boxset mit Maxi-Singles

Depeche Mode: Neues Boxset mit Maxi-Singles

Facebook Twitter Email Whatsapp
von

Depeche Mode veröffentlichen ihre ersten sechs Maxi-Singles in einem neuen Vinyl-Boxset. Jede Box soll drei Vinyl-Maxis sowie ein Poster enthalten. Remastert in den Londoner Abbey Road Studios.

Erscheinungsdatum: 31. August. Die Inhalte:

Depeche Mode – Speak & Spell, The 12″ Singles

  • Dreaming of me (1981)
  • New Life (1981)
  • Just Can’t Get Enough (1981)

Depeche Mode – A Broken Frame, The 12″ Singles

  • See You (1982)
  • The Meaning Of Love (1982)
  • Leave In Silence (1982)

Dieses Box-Set bildet den Auftakt für eine Reihe weiterer Vinyl-Editionen, die etwa mit den Singles aus „Construction Time Again“ (1983) und „Some Great Reward“ (1984) fortgesetzt werden könnte.

Speak & Spell | The 12″ Singles enthält eine Faksimile-Reproduktion der seltenen Flexi-Disc “Sometimes I Wish I Was Dead” b/w “King of the Flies” (der Fad Gadget-Track ist auch auf dem Original-Release zu hören); Dreaming Of Me 12″: “Dreaming of Me” b/w “Ice Machine”; New Life 12″: “New Life (Remix)” b/w “Shout! (Rio Mix)”; Just Can’t Get Enough 12”: “Just Can’t Get Enough (Schizo Mix)” b/w “Any Second Now (Altered)”.

Mit im Set: Nachdruck des Original-Single-Posters; Download Code.

A Broken Frame | The 12″ Singles enthält See You 12″: “See You (Extended Version)” b/w “Now This Is Fun (Extended Version)”; The Meaning of Love 12″: “The Meaning of Love (Fairly Odd Mix)” b/w “Oberkorn (It’s a Small Town) (Development Mix)”; Leave In Silence 12″: “Leave In Silence (Longer)” b/w “Further Excerpts From: My Secret Garden” und “Leave In Silence (Quieter)”;

Mit im Set: Nachdruck des Original-Single-Posters; Download-Code.

Depeche Mode live

Derweil steigt die Vorfreude auf den Juli: Am 23. und 25. Juli beschließen Depeche Mode ihre „Global Spirit“-Tournee in der Berliner Waldbühne. Für die zwei Auftritte wurde ein hochkarätiger Support-Act gebucht: DAF.

Box-Set-Trailer von Depeche Mode:

Depeche Mode in Berlin: Die 21 meistunterschätzten Songs

Am 23. und 25. Juli beschließen Depeche Mode ihre „Global Spirit“-Welttournee mit zwei Konzerten in der Berliner Waldbühne. Das Vorprogramm für die Auftritte absolvieren die deutschen Electro-Punker von DAF. Wir können es kaum erwarten und listen 20 Perlen und Geheimtipps, die Depeche Mode schon sehr lange nicht mehr, nie oder zu selten live aufgeführt haben. Ein Wunschtraum, natürlich, denn die Setlist der Band variiert während einer Tournee kaum. Aber wenn wir uns mal etwas aussuchen dürften … Follow @sassanniasseri Die 20 meistunterschätzten Songs, in chronologischer Reihenfolge: 01. Any Second Now (Voices) (1981) „Voices“ im Titel, weil es auch eine „Instrumental“-Fassung…
Weiterlesen
Zur Startseite