Der Grund, warum Drake seine Amsterdam-Show strich, ist einfach nur übel


von

Die Fans waren außer sich, als eine Promoterin von Drake in Amsterdam am Montag (27. März) auf die Bühne kam. Sie verkündete, womit viele nach zwei Ausfällen in den letzten Monaten nicht rechnen wollten. Der Rapper würde schon wieder nicht auftreten. Seine Ärzte hatten ihm aus gesundheitlichen Gründen dazu geraten.

Im Ziggo Dome waren deutlich Buhrufe zu hören, manche Anhänger von Drake warfen sogar mit Getränkebechern nach der Promoterin des Musikers, wie ein Video beweist. Doch Drake hatte einen glibbrig-weichen Grund für die Absage.

Alls nur wegen etwas Sushi

Wie „NME“ nun berichtet, hatte sich Drake nämlich zuvor eine heftige Lebensmittelvergiftung eingehandelt. Grund: verdorbenes Sushi. Der Gig wurde auf Mittwoch (29. März) verschoben. Bisher gab es noch keine Informationen darüber, ob der neu angesetzte Auftritt ebenfalls in Gefahr sein könnte.

Um seine niederländischen Fans allerdings nicht noch einmal zu enttäuschen, sollte der 30-Jährige erst einmal auf rohen Fisch verzichten.


zum Beitrag auf Rolling Stone