Highlight: Made in Mittelerde: Songs, die sich an „Der Herr der Ringe“ inspirierten

Der letzte der Drei sagt „Ja“: Kommt die Genesis-Reunion?

Phil Collins befindet sich aktuell auf „Not Dead Yet Tour“, und schon im Laufe seines Comebacks, das vor zwei Jahren begann, äußerte der Sänger auch seinen Wunsch, irgendwann vielleicht mal wieder mit den Genesis-Kollegen auf der Bühne zu stehen („Ich muss immer wieder daran denken, wie gut wir befreundet sind).

„Die Beziehung zu den beiden (Tony Banks und Mike Rutherford) war immer sehr speziell. Ich würde es (eine Reunion) also nicht ausschließen.“

Wie Consequence Of Sound zusammengetragen hat, stimmte zuletzt auch Gitarrist Mike Rutherford in die versöhnliche Stimmung ein: „Wir hatten eine unglaubliche Zeit. Und, viel wichtiger, wir waren sehr gute Freunde.“

Jetzt konnte auch Tony Banks nicht mehr stillhalten – im Gespräch mit dem Radiosender 91.9 WFPK Louisville sagte der Keyboarder, dass die drei Genesis-Musiker sich in regelmäßigen Abständen sehen würden. Außerdem habe er die jüngsten Phil-Collins-Konzerte besucht und sei tief beeindruckt gewesen. Besonders von der Gesangsstimme. „Jetzt muss Phil aber erstmal die Tournee überstehen, dann sehen wir weiter.“

Ein kleines Problem gebe es: Phil als Drummer fällt wegen Gesundheitsproblemen aus. Aber mit Nick Collins, 15, dem Sohn des Sängers, sei Banks auch zufrieden: „Er klingt unglaublich, wie sein Vater. “

Tony Banks im Interview:


Die 20 besten Romane aus 20 Jahren

Weiterlesen
Zur Startseite