Die besten Debütsingles aller Zeiten: Destiny’s Child – „No, No, No“


von

Stellen sie sich den Moment vor, in dem die Welt das erste Mal die magischen Stimmen von LeToya, Kelly und LeTavia hörte!

Alles klar, aber bereits zu Beginn war ein Mitglied der Girl Group ein wenig gleicher als die anderen. „No, No, No“ war Beyoncés erster Streich, als die Band noch als die neuesten Protegées von Wyclef Jean gesehen wurde.

Das Lied heute zu hören, bedeutet eine Zeitreise an einen Punkt, an dem dies der einzige Beyoncè-Song war, den irgendjemand kannte. Es war trotzdem offensichtlich, dass sie einiges auf dem Kasten hatte, und „No, No, No“ stieg auf Platz drei der Charts ein. Sie konnte es einfach von Anfang an.

Weiterlesen: Die 100 besten Debütsingles aller Zeiten