Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

„Die Simpsons“: Erster Merchandise-Store wird in China eröffnet

Kommentieren
0
E-Mail

„Die Simpsons“: Erster Merchandise-Store wird in China eröffnet

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Der Sender FOX hat angekündigt, dass im März der erste „Die Simpsons“-Shop eröffnen soll – in der chinesischen Hauptstadt Peking. Das Franchise-Unternehmen soll in Juni zudem auf Shanghai ausgeweitet werden. In Zukunft seien weltweit 100 Läden geplant, so der FOX-Produktchef Jeffrey Godsick gegenüber „China Daily“.

Die Läden in Peking und Shanghai sollen demnach bis zu 200 Simpsons-Produkte auf einer Fläche von 250 Quadratmetern anbieten. Bei dem Merchandise handelt es sich um Kleidungsstücke, Accessoires wie Handyhüllen und Schreibwaren.

Zwischen 20 und 50 Prozent aller Merchandise-Artikel sollen in Zukunft in den Stores verkauft werden. „Wir werden weitere individuelle Produkte designen und so unsere Marke ausbauen“, so Godsick.

Bis 2014 waren „Die Simpsons“ in China verboten – laut der „South China Morning Post“ hatte man die Serie aus dem Programm genommen, nachdem eine Folge als Beleidigung gegen die chinesische Gesellschaft und die kommunistische Regierung eingestuft worden war. Bei der kontroversen Folge handelte es sich um jene, in dem die Familie nach China reist, wo Selma ein Waisenkind adoptieren möchte.

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben