Search Toggle menu
Der neue Film- und Serienpodcast von MUSIKEXPRESS und ROLLING STONE. Abonnieren Sie uns auf Spotify, iTunes und Deezer.

Die toten Musiker, Schauspieler, Schriftsteller und Politiker 2018

2018 mussten wir uns von unzähligen Persönlichkeiten aus den Bereichen Musik, Film, Literatur und Politik verabschieden. Die Tode von z.B. Avicii, Cranberries-Sängerin Dolores O’Riordan und Seeed-Sänger Demba Nabé und vielen anderen erschütterten die Welt.

Sehen Sie in unserer Galerie – eine Übersicht der Verstorbenen aus den Monaten Januar bis Dezember 2018.

Die Toten 2018:

Kooperation

Who's Who im Krautrock: Von Can bis Novalis

Krautrock als nerdige Randbewegung für Freaks und Sonderlinge abzutun, ist sicher nicht angebracht - zu groß war der gesamtkulturelle Einfluss. ROLLING STONE gibt einen Überblick über die besten Bands dieses wegweisenden Genres. Agitation Free Experimentelle Band aus Berlin, die 1972 sogar für das Goethe-Institut auf Nahosttournee ging. Mitte der Siebziger aufgelöst, Ende der Neunziger reformiert. https://www.youtube.com/watch?v=aVlhre-0DeY Amon Düül II Der Prototyp des anarchischen Krautrock-Kollektivs, 1967 nahe München gegründet. Waren auch im Ausland aktiv, der große Durchbruch blieb allerdings aus. https://www.youtube.com/watch?v=7szufq3CRrk Ash Ra Tempel Trotz des Namens keine Raga-Rokker aus Bollywood, sondern innovative Progrocker aus Berlin. Setzten später verstärkt auf Psychedelic…
Weiterlesen
Zur Startseite