Disney erklärt: So sind alle Filme von Pixar miteinander verbunden

Ist es wirklich schon fast 22 Jahre her, dass Pixar „Toy Story“ in die Kinos brachte und damit unsere Sehgewohnheiten (aber auch unser Qualitätsbewusstsein für gute Trickfilm-Stoffe) radikal veränderte? Inzwischen hat sich das Filmbusiness fast ebenso deutlich gewandelt – Pixar gehört längst fest zu Disney und produziert seit Jahren ein paar Fortsetzungen seiner großen Filme zu viel.

Doch nun wurde ein Geheimnis gelüftet, das Fans der Animationsfilmschmiede aus Emeryville schon seit Ewigkeiten beschäftigt. Laut Disney ist jeder einzelne Streifen des Studios vom ersten Kurzfilm „Die kleine Lampe“ bis „Findet Dorie“ miteinander verbunden. Sie alle sollen im selben fiktionalen Universum spielen. Erklärt wurde dies mit einem Video, das vor einigen Tagen auf der Facebook-Seite von „Toy Story“ online ging.

Unglaubliche Easter Eggs

Dabei handelt es sich oft um Details, die von den meisten Zuschauern wohl kaum bemerkt werden. Filmfreaks kennen diese kleinen Späße unter dem Namen Easter Eggs. Aber sie sind im Fall der Pixar-Filme von erstaunlicher Konsequenz und Plausibilität.

Kooperation

So kann Ridley aus „Alles steht Kopf“ in „Findet Dorie“ entdeckt werden. Dinosaurier aus „Arlo & Spot“ tauchen in „Monster AG“ und „Alles steht Kopf“ auf. Der Hund aus „Oben“ bellt in „Ratatouille“ die Spitzenkochratte Remy an. Dafür ist ein Restaurant aus dem Nager-Film in „Cars 2“ zu sehen.

Und so geht es immer weiter: „Cars“ weist Parallelen mit „Toy Story 3“ auf, Sully aus „Monster AG“ findet sich in „Merida“ in Holzform wieder und so fort und so fort.

Entdecken Sie die erstaunlichen Zusammenhänge zwischen den einzelnen Pixar-Filmen:


Die Simpsons sagten schon 1998 ihre eigene Zukunft voraus

Es ist geradezu unheimlich: Die Simpsons haben in ihrer nun inzwischen 30 jährigen TV-Geschichte zahlreiche gesellschaftliche, kulturelle und technische Entwicklungen vorweggenommen. So deutete die Zeichentrickserie in einer Episode an, dass Donald Trump US-Präsident werden könnte. Eine Folge aus dem Jahr 1995 zeigte bereits ein Apple-Smartphone. Und auch der NSA-Abhörskandal fand bereits eine Entsprechung bei den Gelben, bevor er Jahrzehnte später Realität wurde. Nun beeindruckt es, wie hellsichtig die Macher der Simpsons selbst ihre eigene Produktionszukunft voraussagten. In der Episode „Kennst du berühmte Stars?“ (When You Wish Upon A Star) aus der 10. Staffel im Jahr 1998 war eine Sequenz zu…
Weiterlesen
Zur Startseite