Dolly Parton macht auf Madonna: Ein ‚Gay Dance Album‘?


Dolly Parton liebäugelt mit der Veröffentlichung eines Dance-Albums und nahm hierfür diverse Songs auf, „die positiv gegenüber der Gay-Community sind“. In einer Pressekonferenz bestätigte Parton, dass sie weitere Songs wie das tanzbare „Just A Wee Bit Gay“ aufnahm und noch einige aufnehmen werde. Die Songs für ihre Dance-Platte würden sich um Menschen drehen, „die zwar anders, aber umso mehr sie selbst sind“.

Bereits 2007, als Parton „Just A Wee Bit Gay“ ausgewählten Leuten vorspielte, keimten Gerüchte über eine Tanzplatte auf. Produzent Allen Morgan sagte schon damals, dass die Musik „so sehr anders sein wird, als alles was Dolly jemals zuvor getan hat.“

Zu den Beweggründen hieß es in der Konferenz: „Ich habe einfach so viele Fans, die es lieben zu tanzen, und ich habe viele homosexuelle Fans.“ Um diese auch wirklich glücklich zu machen, habe sich Parton genügend Zeit genommen, um das Album „zum richtigen Zeitpunkt“ veröffentlichen zu können.

In diesem Jahr zelebrierte Dolly Parton ihre 50jährige Karriere auf dem Glastonbury Festival.

not found


Beck: Buyer's Guide – die besten Alben

Essenziell Mutations (1998) https://www.youtube.com/watch?v=dFfAic-wsw8 Ausgerechnet nach dem Welthit „Odelay“ diese stille Fingerübung. Doch wann immer Beck bis heute Soloauftritte absolviert, stimmt er eines dieser 13 Lieder an. Bossa nova, Country, Zurufe an den alten Kautaback-Drummer. Lieder übers Hobotum, Wanderschaft ohne Gepäck, auch über Western-Duelle und die Rettung eines Mädchens: „Treated you like a rusty blade/ A throwaway from an open grave/ Cut you loose from a chain gang.“ Der einzige Ausbruch ist „Diamond Bollocks“, das sich anhört, als würde Beck ein Konzert für Marsmenschen geben: Aus einem Garagen-Rocker wird das Startsignal für den Aufbruch ins All. Entscheidend ist „We Live Again“,…
Weiterlesen
Zur Startseite