Donald Trump: So schützt man sich vor Facebook-Freunden, die ihm folgen

Donald Trump: So schützt man sich vor Facebook-Freunden, die ihm folgen

Facebook Twitter Email Whatsapp
von

Seine Familie kann man sich nicht aussuchen – die Freunde schon, heißt es. Doch gerade auf Facebook sammeln sich manchmal Bekanntschaften an, die mit ihren Likes vielleicht fragwürdige Seiten unterstützen. Jetzt gibt es eine Website, die direkt auf eine Suchfunktion von Facebook verlinkt – und in einer Übersicht anzeigt, welchen Freunden die Seite von Donald Trump gefällt.

Wer also gegen die Politik von Trump ist – oder dagegen, dass er ohne zu fragen Musik von R.E.M für seinen Wahlkampf benutzt und Neil Young nicht mag, kann sich auf der Website von einigen falschen Freunden trennen. Unter diesem Link wird man zur Suchfunktion bei Facebook geleitet.

So genial kritisiert Macaulay Culkin US-Präsident Trump mit „Kevin“-Witz

Monatelang ließ US-Präsident Donald Trump die amerikanischen Behörden hart gegen mexikanische Asylbewerber durchgreifen, die keine gültigen Papiere besaßen. Dabei wurden mit voller Absicht Kinder von ihren Eltern getrennt. Ein Skandal, der das Land in Aufregung versetzte und die amtierende Regierung nun zum Erlass eines neuen Dekrets zwang, das diese menschenunwürdige Praxis zukünftig unterbindet. Doch Donald Trump und die Republikaner müssen nun mit der Diskussion um Würde und moralischen Anstand in der Asylfrage leben. Fotos von Lagerhallen mit Metallkäfigen, in denen Kinder und Jugendliche untergebracht wurden, machten die Runde. In den USA wird dabei vor allem das Cover einer neuen Ausgabe…
Weiterlesen
Zur Startseite