Freiwillige Filmkontrolle


Echt Metal(l): Gitarrist Tom Morello zeigt grausiges Foto von Handoperation


von

Als professioneller Gitarrist sind Handverletzungen besonders problematisch, daher dürfte Tom Morello wohl umso glücklicher sein, dass man seine jüngste Verletzung mit einer Operation behandeln konnte.

Am Donnerstag hatte sich der Musiker, der aktuell mit Prophets of Rage auf Tour ist, einen Bruch in der linken Hand zugezogen. Die Ärzte rieten zu einer OP: Ein Metallstück stabilisiert künftig den Handknochen. Bei dem Eingriff ließ der Gitarrist auch ein grausiges Foto machen, das er anschließend ins Netz stellte:

Achtung: Nichts für schwache Nerven!


zum Beitrag auf Instagram


Unglaublich, aber wahr: Trotz der Operation wird Tom Morello schon am heutigen Dienstag (26.06.) wieder auf der Bühne stehen. Prophets of Rage spielen eine Show in Schweden – und die möchte sich der Künstler, der mit Rage Against The Machine Geschichte schrieb, natürlich nicht entgehen lassen.


„Es ist vorbei, ihr habt verloren“: US-Rockstars reagieren auf die Ausschreitungen von Trump-Anhängern in Washington

Am 6. Januar 2021 stürmten teils bewaffnete Anhänger des US-Präsidenten Donald Trump das US-Kapitol in Washington. Laut Medienberichten kam es dabei zu Schusswechseln, vier Personen sollen bei den Unruhen gestorben sein. Wie auch viele andere Prominente, diskutierten Rock-Musiker die Geschehnisse auf ihren Social-Media-Accounts. Dabei reichten die Meinungen von Empörung bis, in einem besonderen Fall, Relativierung. Hochemotionale Reaktionen „Das sind TERRORISTEN“, zeigte sich KISS-Sänger Paul Stanley empört. „Dies ist ein bewaffneter Aufstand. Die Flammen wurden heute angefacht & im Laufe der Zeit durch den Präsidenten & spezifische Senatoren, denen es jetzt NICHT erlaubt werden darf, Abstand davon zu nehmen oder denunzieren,…
Weiterlesen
Zur Startseite