Spezial-Abo

Freiwillige Filmkontrolle


Diese zwei legendären Gitarren von Eddie Van Halen kommen unter den Hammer


von

Zwei Schmuckstücke, mit denen Eddie Van Halen auf der Bühne stand und Musikgeschichte schrieb, werden über das Auktionshaus „Julien’s Auctions“ versteigert.

Es wird erwartet, dass jede der beiden Gitarren zwischen 40.000 und 80.000 Dollar einbringen wird. Die Auktion findet am 4. und 5. Dezember statt.

Nur echt mit Streifen-Look

Das schwarz-weiße Charvel-Modell bekam von Van Halen mit Klebeband sein berüchtigtes Aussehen verpasst – natürlich auch mit Brandfleck (der Gitarrist hatte bei einem Auftritt 2004 mit einer Zigarette dafür gesorgt).

Damit sich die Versteigerung auch für nicht gar so virtuose Gitarrenspieler lohnt, befindet sich auf dem guten Stück auch noch eine Signatur ihres Meisters.

Eddie Van Halen am 16. Juli 2015 in Mountain View, Kalifornien.

Die zweite Gitarre, die unter den Hammer kommt, ist eine rot-schwarze E-Gitarre von Kramer, die Van Halen gemeinsam mit Techniker Matt Bruck umbaute und mit Streifen-Style versah. Sie wird gemeinsam mit einem Plektrum des Musikers und Backstage-Pässen versteigert. Dazu gibt es ebenfalls ein Autogramm auf der Gitarre.

 

Wie das Auktionshaus mitteilt, hatte Van Halen die Gitarre dem Besitzer der Bar in Shreveport in Louisiana geschenkt. Dort hatte der Gitarrist im Jahr Valerie Bertinelli kennengelernt. Beide heirateten später und waren bis 2007 ein Ehepaar. Aus ihrer Beziehung ging der gemeinsame Sohn Wolfgang hervor, der nun das musikalische Erbe seines Vaters verwalten wird.

Eddie Van Halen starb am 6. Oktober an den Folgen einer Kehlkopfkrebserkrankung, mit der er viele Jahre lang zu kämpfen hatte.

C Flanigan Getty Images

Warum Eddie Van Halens Sohn einen Auftritt bei den Grammys ablehnte

Im Oktober 2020 erlag Eddie Van Halen im Alter von 65 Jahren seinem Krebsleiden. Nun tritt sein Sohn Wolfgang in die Fußstapfen des legendären Gitarristen. Der 1991 geborene Wolfgang stieg 2006 tatsächlich schon als 15-Jähriger in die Gruppe seines Vaters ein. Seither fungierte er als Bassist von Van Halen. Doch den Auftritt bei der Grammy-Verleihung „In Memoriam“ hat er abgelehnt. Er sei von der Recording Academy gebeten worden „Eruption“ zu spielen – aber er habe nicht gewollt. „Ich glaube nicht, dass irgendjemand dem gerecht werden kann, was mein Vater für die Musik getan hat, außer er selbst“, schrieb Wolfgang auf…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate ROLLING STONE nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €