Ehrung: Grateful Dead treten bei Obamas Antrittsfeier auf


von

„Das ist eine ziemliche Ehre. Es können nicht viele dort auftreten, aber wir haben es geschafft“ freut sich Schlagzeuger Mickey Hart gegenüber unseren US-Kollegen vom Rolling Stone. Grateful Dead waren während des Wahlkampfes bereits aufgetreten, um die Werbetrommel für Barack Obama zu rühren.

Obwohl die Band nur etwa eine Stunde für ihren Auftritt hat, ist Hart optimistisch, dass sie die Menge zum rocken bringen. Die erste Hürde, ein Background-Check seitens der Partei, ist auch bereits bewältigt. „Wir sehen auf dem Papier gar nicht so schlecht aus, wie man denken würde“, witzelt Hart.