Grateful Dead: Songschreiber Robert Hunter im Alter von 78 Jahren gestorben


von

Robert Hunter, der für die Texte einige der größten Grateful-Dead-Lieder bekannt ist, ist im Alter von 78 Jahren verstorben. Die Todesursache ist bislang ungeklärt. Der Poet schrieb Stücke wie „Uncle John’s Band“, „Scarlet Begonias“ und „Dark Star“.

In einem Statement erklärte Hunters Familie:

„Mit großer Trauer bestätigen wir, dass unser geliebter Robert gestern Abend verstorben ist. Er starb friedlich zu Hause in seinem Bett, umgeben von seinen Liebsten. Seine Frau Maureen war an seiner Seite und hielt seine Hand. Für seine Fans, die ihn all die Jahre geliebt und unterstützt haben: Trösten Sie sich mit dem Wissen, dass seine Worte überall um uns herum sind, und auf diese Weise wird er nie wirklich weg sein. In dieser Zeit der Trauer feiern Sie ihn bitte, indem sie zusammen sind seiner Musik zuhören.“

Obwohl Hunter eine Reihe von Instrumenten beherrscht, darunter Gitarre, Violine, Cello und Trompete, trat er nie mit den Grateful Dead auf der Bühne auf. Stattdessen entschied er, im Hintergrund zu bleiben und seine geschriebenen Worte für ihn sprechen zu lassen.

SAN FRANCISCO – APRIL 1980: John Cipollina, Grateful-Dead-Lyriker Robert Hunter und Grateful-Dead-Sängerin Donna Godchaux

Hunter nahm an C.I.A Programm teil

Der Lyriker gehörte 1962 zu den freiwilligen Forschungsprobanden eines von der C.I.A gesponserten Programms an der Stanford Universität: Hunter wurde dafür bezahlt, dass er LSD, Mescalin und Psilocybin einnahm und über die Wirkung berichtete. Was auch immer es war, es half seinem Schreibprozess erheblich: „Die Worte sprangen vom Unterbewusstsein aufs Blatt“, sagte er zum „Independent“.

🛒  The Best of the Grateful Dead auf Amazon

Hunter schrieb auch für und mit anderen Interpreten, darunter Bob Dylan. Er und Dylan haben etwa alle Songs bis auf einen auf dessen 2009 veröffentlichtem Album „Together Through Life“ komponiert.

Grateful Dead – „Dark Star“


zum Beitrag auf YouTube


Ed Perlstein Redferns