Elton John: „Farewell Yellow Brick Road“-Tour in Deutschland erst 2023


von

Elton John wird seine für 2021 geplante „Farewell Yellow Brick Road“-Tour in Europa und dem Vereinigten Königreich verschieben müssen. Der Musiker und Komponist gab bekannt, dass er nach einem Sturz an der Hüfte operiert werden muss. Er bedaure sehr, die im Herbst geplanten Konzerte nicht geben zu können, bittet aber um Verständnis.

„Gegen Ende meiner Sommerpause fiel ich ungeschickt auf eine harte Oberfläche und seitdem habe ich dauerhafte Schmerzen und Beschwerden in meiner Hüfte“, erklärt der 74-Jährige Pianist. Ihm wurde nahegelegt, sich schnellstmöglich einer Operation zu unterziehen – intensive Physiotherapie habe nicht helfen können. E

Diese Konzerte sind in Deutschland von der Verschiebungen betroffen

  • 27. April 2023 in München, Olympiahalle  (statt 2. Oktober 2021)
  • 2./4./5. Mai 2023 in Hamburg, Barclaycard-Arena (statt 11. bis 13. September 2021)
  • 8./10. /11. Mai 2023 in Berlin, Mercedes-Benz-Arena (statt 1./3./4. September 2021)
  • 13. Mai 2023 in Mannheim, SAP-Arena (statt 8. Oktober 2021)
  • 16./18./19. Mai 2023 in Köln, Lanxess-Arena (statt 7./8./30. September 2021)

John verschiebt damit seine Tournee in Europa und Großbritannien hinter die US-Termine. Diese werden voraussichtlich wie geplant stattfinden. Außerdem möchte er bei dem Charity-Konzert „Global Citizen“ am 25. September in Paris trotzdem auftreten. Es sei körperlich weniger anstrengend, „nur fünf Songs“ zu spielen, als ein abendfüllendes Programm, für das er immer wieder den Standort wechseln muss.

Important update on my Farewell Yellow Brick Road Tour.#EltonFarewellTour pic.twitter.com/qyPY2H0t9k

 

Die beiden Konzerte im Sommer 2022 in Frankfurt am Main (27. Mai 2022) und Leipzig (29. Mai 2022) sollen jedoch wie geplant stattfinden.