Hier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragen










Elvis Costello zu Krebskrankheit: „Ich sterbe nicht!“


von

Im Sommer musste Elvis Costello aufgrund eines „kleinen, aber sehr aggressiven Krebsgeschwürs“ seine Europatour unterbrechen. Nur wenige Tage später kündigte der 63-Jährige sein neues Album „Look Now“ an, das am 12. Oktober erschien. Im November spielt der Musiker jedoch beinahe täglich Konzerte in den USA – es scheint ihm also deutlich besser zu gehen.

Das bestätigte Costello nun selbst. „Ich fühle mich großartig! Ich hatte großes Glück, dass das kleine Ding gefunden wurde“, erklärte der Brite in einem Interview mit „CBS This Morning“. Die Diagnose sei ernst gewesen, aber nicht lebensbedrohlich.


zum Beitrag auf YouTube


Costello kritisierte die öffentliche Wahrnehmung seiner Krankheit – einige Boulevardzeitungen hätten seinen temporären Rückzug deutlich verschärfter dargestellt, als er in der Realität war. „Ich habe drei Wochen lang Briefe bekommen – nein, ich sterbe nicht! Aber ich möchte daraus keinen Witz machen, weil man sich nicht zu lange umschauen muss, um jemanden geliebten zu finden, der einen ernsthaften Kampf gegen Krebs führt“.

Anschließend spielte der Musiker gemeinsam mit seiner Band The Imposters den neuen Song „Burnt Sugar Is So Bitter“.


zum Beitrag auf YouTube


Ob oder wann die abgesagten Europa-Konzerte nachgeholt werden, ist derzeit noch nicht bekannt. Das neue Album „Look Now“ ist seit dem 12. Oktober erhältlich.