Elvis Presley: „Elvis: Back in Nashville“-Boxset zur letzten Marathon-Session in Nashville


von

Im Frühsommer 1971 begab sich Elvis Presley ein letztes Mal für Aufnahmen nach Nashville, Tennessee. Zum 50. Jubiläum dieser Sessions erscheint am 12. November 2021 ein umfangreiches 4-CD-Boxset mit unveröffentlichten Demo-Versionen, B-Seiten und Outtakes. Die erste Single von „Elvis: Back in Nashville“ könnt ihr hier bereits streamen.

Schon im Jahr 1970 hatte der King Of Rock’n’Roll die „Nashville Cats“ um sich geschart, um in legendären Marathon-Sessions von früh morgens bis spät in die Nacht neue Musik zu erarbeiten. Anknüpfend an diese Erfahrung fuhr Elvis von Mai bis Juni 1971 erneut in die geschichtsträchtige Hauptstadt Tennessees – es sollten seine letzten Sessions in Nashville werden.

Tagelang im Studio eingeschlossen, produzierte Elvis zahlreiche neue Lieder, die genügend Stoff für seine Veröffentlichungen der nächsten zwei Jahre boten. Viele Songs landeten auf dem 1971 erschienenen Weihnachtsalbum „Elvis Sings the Wonderful World of Christmas“. Weitere Tracks schafften es auf die darauffolgende Platte „Elvis Now“ (1972) und das noch spätere Album „Elvis“ (1973).

Frühe Versionen bekannter Klassiker

Anlässlich des 50. Jubiläums wird diese Phase Presleys Schaffens jetzt in einem 4-CD-Boxset aufgearbeitet, dass insgesamt 82 Tracks aus Elvis Marathon-Sessions von 1971 umfasst. Zu hören sind vor allem frühe Versionen späterer Klassiker – roh, ohne große Streicher-Arrangements.

Neben der CD-Box wird ab dem 12. November 2021 auch eine 2-LP-Vinyl-Edition erhältlich sein. Einen Vorgeschmack auf „Elvis: Back in Nashville“ bietet die Single „I’m Leavin‘ (Take 1)“ – eine intime Studioversion des erstmals 1972 erschienenen Songs: