Highlight: Serien wie „Game of Thrones“: Diese Alternativen trösten Fans über das Aus hinweg

Emilia Clarke über Penis-Szene bei „Game of Thrones“: „Sie haben mich erhört!“

Emilia Clarke freut sich darüber, dass in der letzten Folge von „Game of Thrones“ ein Penis zu sehen war. In der „Late Show“ von Stephen Colbert argumentierte sie: „Ich hab es getan, warum machen es dann die Jungs nicht auch?“

Tatsächlich lässt die Schauspielerin schon seit Staffel eins immer wieder die Hüllen fallen. Im Gegenzug gab es für das weibliche Publikum noch wenig zu sehen. Zwar ist es nicht das erste Mal, dass die Serie ein männliches Geschlechtsteil zeigt, trotzdem wurde mit der Frontalaufnahme eine Lanze gebrochen, was männliche Nacktheit im Fernsehen angeht.

Auch viele Fans fanden die Nacktszene offenbar gelungen.

https://twitter.com/LiveBodhisattva/status/734628735777935360

https://twitter.com/Sian_Catalina/status/734516131583696896

Allerdings äußerten auch einige, dass man die Darstellung eines männlichen Geschlechtsteils beim nächsten Mal auch etwas ansprechender angehen könnte – die Untersuchung auf Warzen am Genital habe nicht gerade für Erregung gesorgt.

https://twitter.com/actuallywinona/status/734730178044121088


Schon
Tickets?

„Game of Thrones“: Emilia Clarke enthüllt wahren Coffee-Gate-Täter

„Game of Thrones“ mag beendet sein, doch Danaerys Targaryen und Sansa Starks Rivalität scheint kein Ende zu finden: Am Mittwochabend (30. Oktober) sprach Emilia Clarke über den Vorwurf von Sophie Turner, dass die Drachenkönigin selbst hinter der berüchtigten Kaffeetasse steckte, die in der letzten Staffel von Game of Thrones für Belustigung sorgte, weil sie einfach so im Bild zu sehen war. Die Königin des Nordens hatte noch im Mai mit dem Finger auf Clarke gezeigt, die wiederum ihre Unschuld beteuerte und Conleth Hill, der Varys spielte, als wahren Täter beschuldigte: „Es war Conleths Kaffeetasse! Das hat er gesagt!“ Die 33-jährige…
Weiterlesen
Zur Startseite