„Er ist ein Idiot!“: Art Garfunkel stichelt gegen Paul Simon

E-Mail

„Er ist ein Idiot!“: Art Garfunkel stichelt gegen Paul Simon

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Offenbar ist Art Garfunkel immer noch nicht über die Art und Weise hinweg, wie es im Jahre 1971 mit Simon & Garfunkel zu Ende ging. Auf dem Höhepunkt des Erfolgs dividierten sich die beiden auseinander – Paul Simon war mit der musikalischen Richtung der Gruppe nicht mehr einverstanden und das vorzeitige Aus war besiegelt.

In einem Interview mit „The Telegraph“ ließ Garfunkel nun kein gutes Wort an Paul Simon: „Es machte alles keinen Sinn. Wir waren 1971 auf dem kommerziellen und künstlerischen Höhepunkt angelangt – und er er flüchtete“. Im weiteren Verlauf des Gesprächs wird der Musiker noch präziser:

Paul, was läuft falsch bei dir, du Idiot?

Statt zumindest ein wenig das Öl aus dem Feuer zu nehmen stichelt der 73-jährige weiter. „Ich war nur mit Paul befreundet, weil er mir wegen seiner kleinen Körpergröße leid tat. Ich versuchte ihm Liebe zu geben, dabei habe ich ein Monster erschaffen“.

Werden Simon & Garfunkel jemals wieder gemeinsam auftreten?

Das klingt, als sei eine baldige Zusammenarbeit ausgeschlossen. Nach der Trennung Anfang der 70er Jahre standen die beiden noch mehrmals auf der Bühne.

Als erinnerungswürdigster Auftritt kann wohl das gemeinsame Konzert im Central Park in New York 1981 gelten. Damals spielten sie vor 500.000 Zuschauern ein Benefiz-Konzert. Zuletzt standen Simon & Garfunkel 2010 im Rahmen des Jazz-Festivals in New Orleans auf der Bühne.

E-Mail