Exklusive Dreifach-Videopremiere: „Gloria“, „Donna“ und Life In The City“ von The Lumineers

The Lumineers sind zurück, mit dem ersten Vorboten ihres sehr persönlichen, kommenden Albums „III“, welches im Herbst erscheint.

Für die Arbeit am neuen Album holten die Songwriter Wesley Schultz und Jeremiah Fraites auch ihren Kollegen Simone Felice wieder an ihre Seite. Außerdem war auch Geigerin Lauren Jacobson wieder mit dabei, die mittlerweile auch festes Mitglied der Live-Band ist.

„III“ von The Lumineers hier vorbestellen

Zu der zählen aktuell auch Stelth Ulvang (Klavier), Byron Isaacs (Bass, Hintergrundgesang) und Multiinstrumentalist Brandon Miller. Cellistin und Sängerin Neyla Pekarek verließ die Gruppe im Jahr 2018 und widmet sich seither ihrer Solokarriere.

Anzeige

Der schlichte Titel „III“ verweist nicht nur darauf, dass es sich um das dritte Album von The Lumineers handelt. Die Wahl ist auch deshalb auf diesen Titel gefallen, weil es insgesamt neun Songs sind, die sie in drei Kapitel unterteilt haben, wobei jedes Kapitel einem von drei Protagonisten gewidmet ist.

Die drei Kapitel bilden außerdem den Rahmen für eine ineinandergreifende Serie von Videos zu den neun Tracks, die allesamt unter der Regie von Kevin Phillips („Super Dark Times “) entstanden sind.

Sehen Sie nachfolgend die drei Videos von ihrer neuen EP „Gloria Sparks“.

„Donna“ – The Lumineers:

„Life In The City“ – The Lumineers:

„Gloria“ – The Lumineers:

„Gloria ist eine Süchtige. Ihre Figur wurde von einem Familienmitglied von mir inspiriert. Und weder viel Liebe oder Engagement konnte sie retten“, so Leadsänger Wesley Schultz.

 

Trackliste „III“:

Chapter i – Gloria Sparks (24.5.)

1. Donna

2. Life In The City

3. Gloria

Chapter ii – Junior Sparks (07.07.)

4. It Wasn’t Easy To Be Happy For You

5. Leader Of The Landslide

6. Left For Denver

Chapter iii – Jimmy Sparks (16.08.)

7. My Cell

8. Jimmy Sparks

9. April

10. Salt And The Sea

The Lumineers live in Deutschland 2019:

  • 7. November – Zenith München
  • 13. November – Sporthalle Hamburg
  • 14. November – Verti Music Hall Berlin
  • 19. November – Palladium Köln

Anzeige

MagentaTV erleben: Jetzt MagentaZuhause mit TV zum Aktionspreis bestellen!*

  • 100 Sender Live-TV
  • Megathek mit Top-Serien & Filmen
  • Highspeed-Internet mit bis zu 100 MBit/s
  • 24,95 € mtl. i.d. ersten 6 Monaten*

Hier Angebot sichern

Die besten Songs aller Zeiten: „Smells Like Teen Spirit“ von Nirvana

„Der Song war ein Ruf zur Besinnung aufs eigene Gewissen“, sagte Novoselic 2000 – eine Handgranate von Rächer Cobain gegen das Verschwinden der Jugendkultur im Rachen der Großkonzerne. Produzent Butch Vig hörte „Smells Like Teen Spirit“ zum ersten Mal Anfang 1991, aufgenommen von Kurt Cobain, Dave Grohl und Krist Novoselic in einer Probenscheune in Tacoma, Washington. Auf Kassette, über Ghettoblaster. Es klang grauenhaft. Vig, der Nirvanas Major-Label-Debüt „Nevermind“ betreuen sollte, hörte dem Song nicht an, dass er bald den Underground-Punk zum neuen Mainstream machen würde. Und Cobain, einen problembeladenen jungen Mann mit strikter Indie-Ethik, zum Megastar. „Ich hörte schon irgendwie…
Weiterlesen
Zur Startseite