Search Toggle menu

Exklusive Videopremiere: Jonathan Wilson – „There’s A Light“

Jonathan Wilson hat einen Clip zu „There’s A Light“ (aus seinem neuen Album „Rare Birds“) herausgebracht. Wilsons langjähriger Freund und Mitarbeiter Grant James inszenierte das Video und drehte dafür mit veralteten japanischen Fernsehkameras. Analoge Effekte fügte er mit der Hand hinuzu. Das spielerische und durchaus transzendental anmutende Video zeigt die wunderbare Sängerin Bedouine als Kommentatorin. Dazu gibt es Gastgesang von Lucius.

Für Jonathan Wilson ist es ein ganz besonderes Lied: „Einer meiner Lieblingssongs auf ‚Rare Birds‘ ist zweifellos ‚There’s A Light‘. Ich habe es während der Sessions erst sehr spät geschrieben. Mir kam die Idee von einer Hymne der reinen Positivität. Das Entscheidende war aber, diese Worte der Friedensliebe und Hoffnung in den Mund desjenigen zu legen, der mitgesungen hat. Der Track, den man nun hören kann, ist der erste Take, den wir von dem Song eingespielt haben.“

ROLLING STONE präsentiert exklusiv die Videopremiere von Jonathan Wilsons „There’s A Light“

In wenigen Tagen ist Jonathan Wilson auch auf deutschland-Tour zu sehen. Präsentiert von ROLLING STONE.

Jonathan Wilson live 2018

  • 27.03. Köln, Stadtgarten
  • 28.03. Berlin, Privatclub
  • 29.03. Hamburg, Nochtspeicher


Liste: Die 20 teuersten Platten aller Zeiten

Wie viel Geld würden Sie für Ihre Lieblingsplatte ausgeben? 100 Euro, 500 Euro, eventuell sogar 1000 Euro? Selbst dann würde es diese nicht auf unsere Liste der 20 teuersten Platten aller Zeiten schaffen. Ob man es glaubt oder nicht, eine signierte Platte von John Lennon und Yoko Onos Album „Double Fantasy“, angeblich mit Fingerabdrücken von Lennons Mörder, wurde für an die 300.000 Euro angeboten. Limitierte Platten lassen ein Sammlerherz höher schlagen und diese steigern den Verkaufswert damit erheblich. Ganz vorne dabei sind die Beatles und die Sex Pistols, die Preise für ihre Platten können sich sehen lassen. Sehen Sie oben…
Weiterlesen
Zur Startseite