Exklusiver Auftritt von Guided By Voices beim Øya Festival in Oslo


von

Man glaubt sich zu verlesen, doch es ist tatsächlich wahr: Guided By Voices spielen auf dem Øya Festival ihr erstes Europakonzert seit 2002. Die Macher von „Bee Thousand“, „Alien Lanes“ und gefühlt weiteren 342 Alben waren seit Anfang der 80er Jahre unterwegs, gaben jedoch 2004 ihre Trennung bekannt. Umso überraschender also jetzt die Ankündigung, dass die Band nach sieben Jahren wieder in ihrer Ursprungsformation auftreten möchte.

Zugesagt haben außerdem noch die Band Noah And The Whale aus London und die wohl langsamste Band der Welt, Low. Diese werden neben großen Namen wie Kanye West, Pulp und den Fleet Foxes spielen. Zu den über 60 Bands gehören auch viele Newcomer und Geheimtipps aus dem Indie und Elektro-Genre, wie Post-Dubstep-Wunderkind James Blake oder die norwegische Folk-Combo Mhoo.

Kein Wunder also, dass die Festivaltickets schon alle ausverkauft sind. Alle, die jetzt keines mehr ergattern konnten, können noch Tagestickets erwerben – oder aber einfach den Rolling Stone Blog verfolgen, denn Redakteur Daniel Koch wird live vor Ort sein, wenn das Øya Festival vom 09. bis zum 13. August in Oslo stattfinden wird.

Wie sich das gehört, haben wir natürlich gleich mal angefragt, ob wir Robert Pollard für ein Interview gewinnen können. Die Antwort kam recht fix: Wir sollten uns da mal nicht so große Hoffnungen machen…